Aufforderung zur Kandidatur: Die URGO-Gruppe startet die zweite …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Aufforderung zur Kandidatur: Die URGO-Gruppe startet die zweite …

5 min

Paris (ots/PRNewswire) –

www.nachrichten-heute.net:

Die URGO-Gruppe, ein internationaler Konzern, der sich auf Wundversorgung und verantwortungsvolle Medizin spezialisiert hat, gibt die Eröffnung der Einschreibungen für das URGO Mentorship Programm im zweiten Jahr in Folge bekannt. Aufbauend auf dem Erfolg der ersten Ausgabe, richtet sich dieses maßgeschneiderte Karriereprogramm an Start-ups in der Medizintechnik mit Sitz in Europa, die von einem weltweit tätigen Industriepartner unterstützt werden möchten. Also ran an den Computer: Bewerbungen sind bis zum 30. April 2019 möglich!

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/799815/Urgo_Invent_and_Care_Logo.jpg )

Klicken Sie bitte hier, um das Programm in Bildern zu entdecken: https://youtu.be/eZT9HROtTXg

Persönliche Begleitung für eine erfolgreiche maßgeschneiderte Einführung

Die Beschleunigung des Wachstums eines Start-ups, so lautet das Ziel des URGO Mentorship Program. Es handelt sich um ein einjähriges intensives Coaching durch Experten der URGO-Gruppe, das ein junges Unternehmen bei allen Schritten bis hin zur Gründung begleitet. Während der gesamten Dauer des Programms kann das Start-up Ideen austauschen und von einer angemessenen Beratung profitieren, um die Entwicklung seiner Innovation zu unterstützen. Die Themen des Start-ups können Marketing, Geschäftsmodelle, klinische Studien, geistiges Eigentum, den Übergang vom Prototypen zur industriellen Phase und gegebenenfalls den Bereich Marktzugang umfassen. Über das Mentoring hinaus können das jeweilige Start-up und die URGO-Gruppe von kurzen Wegen profitieren, um langfristige strategische Partnerschaften in Betracht zu ziehen.

Chris Murphy und Simon Kiersey, Gründer von BlueDrop Medical, ein Start-up-Unternehmen, das die erste Ausgabe dieses Mentoring-Programms gewonnen hat, bestätigen ihre guten Erfahrungen: “Dank des URGO Mentorship Program konnten wir eng mit einem der innovativsten Unternehmen im Bereich Wundversorgung zusammenarbeiten. Wir freuen uns darauf, diese Partnerschaft auch in Zukunft fortzusetzen und auf der Arbeit aufzubauen, die während dieses Programms geleistet wurde. Wir empfehlen allen, die sich für dieses Mentoring-Programm interessieren, sich zu bewerben.”

Was spricht für die Teilnahme am URGO Mentorship Program?

Seit ihrer Gründung hat die URGO-Gruppe eine starke Expertise in der Medizintechnik entwickelt, mit einer langfristigen industriellen Vision zur Entwicklung innovativer Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen. Mit einem Team von 150 Mitarbeitern, die sich für Forschung und Innovation engagieren, setzt die URGO-Gruppe seit 2011 auf den Ansatz der open innovation mit mehr als 50 F&E-Kooperationen. Als Pionier bei bahnbrechenden Gesundheitsinnovationen ist es heute das Ziel, diese starken Erfahrungen mit jungen Unternehmen zu teilen und gemeinsam Lösungen für die Gesundheit von morgen zu entwickeln. Nach einem erfolgreichen ersten Förderungsprogramm setzt die URGO-Gruppe ihre Investitionen in das Ökosystem der Start-ups in Europa fort.

“Die Zusammenarbeit mit jungen Start-ups wie Bluedrop Medical ist eine fantastische Erfahrung. Wir wissen, wie schwierig es ist, ein Unternehmen zu gründen, und wir sind der Meinung, dass die Nutzung der Expertise der URGO-Gruppe, um diesen jungen Start-ups in der Startphase zu helfen, auch Teil unserer Rolle als großer Bruder der Medizintechniker ist. Und es ermöglicht uns auch, durch den Austausch von Best Practices zu lernen und flexibel zu bleiben”, so Pierre Moustial, General Manager der URGO-Gruppe.

Schwerpunkt auf die Modalitäten der Registrierung für das URGO Mentorship Program

Um sich zu bewerben:

Besuchen Sie die Seite https://www.urgo-group.com/mentorship

Die Bewerbungen sind bis zum 30. April 2019 möglich.

Als Grundvoraussetzung für die Bewerbung muss das Projekt vier Kriterien erfüllen:

1. Vorstellung eines Produkts oder einer Dienstleistung aus einem der folgenden 5 Bereiche: – Ästhetische Medizin oder plastische Chirurgie – Wundheilung – Gewebezüchtung und Zelltherapie – Kompressions- und Gefäßtherapie – Digitale Gesundheit, zusammenhängende Objekte in der Gesundheit. 2. Befassung von Medizinprodukten mit der vorläufigen Realisierung eines Prototyps oder eines Minimum Viable Product (MVP). 3. Eine Produktentwicklungszeit von weniger als 5 Jahren vor Markteinstieg. 4. Die Schaffung eines neuartigen Produkts.

Die Bewerbungen werden von einer Jury aus Experten der URGO-Gruppe bewertet, die sechs Kandidaten vorab auswählt. Letztere werden dann eingeladen, ihr Projekt in Form eines Pitches Ende Juni 2019 am URGO-Hauptsitz in Paris zu präsentieren.

Pressekontakt Urgo-Gruppe : Camille Chamoin

Quellenangaben

Textquelle:URGO Group, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/133191/4196426
Newsroom:URGO Group
Pressekontakt:Camille Chamoin
+33(0)1-85-65-24-90
c.chamoin@group.urgo.com
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)