standard

“Als wir träumten” | Spielfilm von Andreas Dresen | Deutschland 2015

Berlin (ots) – Sonntag, 03. März 2019 | 23:35 | vom rbb in Das Erste

Kraftvoll, wild und zärtlich verfilmte Regisseur Andreas Dresen (“Halbe Treppe”, “Halt auf freier Strecke”) mit “Als wir träumten” den gleichnamigen Erfolgsroman von Clemens Meyer.

Zum Inhalt:

Als wir träumten, war der Stadtrand von Leipzig die Welt. Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull (Marcel Heuperman) war noch kein Dealer. Mark (Joel Basman) war noch nicht tot. Rico (Julius Nitschkoff) war der größte Boxer und Sternchen (Ruby O. Fee) war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie. Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.

Dani (Merlin Rose), Mark, Rico, Pitbull und Paul (Frederic Haselon) leben im Rausch einer besonderen Zeit. Jahre, in denen Gesellschaften und Systeme aufeinanderprallen und alles, wirklich alles möglich scheint. Die Jungs sind dreizehn, als die Geschichte in der DDR beginnt, siebzehn, als sie im neuen Deutschland endet.

Das Drehbuch schrieb Wolfgang Kohlhaase. Nach “Sommer vorm Balkon” und “Whisky mit Wodka” war dies die dritte Zusammenarbeit mit Andreas Dresen. “Als wir träumten” erlebte seine Uraufführung im Wettbewerb der 65. Internationalen Filmfestspiele Berlin 2015.

Eine Produktion von Rommel Film in Koproduktion mit Iskremas Filmproduktion, Cinéma Defacto, Rundfunk Berlin-Brandenburg, Bayerischer Rundfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Arte France Cinéma, gefördert von MDM, Medienboard Berlin-Brandenburg, DFFF, BKM und FFA. Entstanden im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg.

Weitere Informationen unter: https://www.rbb-online.de/unternehmen /presse/presseinformationen/programm/2019/03/20190303-als-wir-traeumt en.html

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/4198361
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Nicola zu Stolberg
Tel 030 / 97 99 3 – 12 112
rbb-presseteam@rbb-online.de
Presseportal