Total Eren, KfW IPEX-Bank und FMO schließen Finanzierung für
50,4 …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Total Eren, KfW IPEX-Bank und FMO schließen Finanzierung für 50,4 …

8 min

Frankfurt/Paris/Berlin/Buenos Aires (ots) – Total Eren, ein führender unabhängiger Stromerzeuger (Independent Power Producer, IPP) im Bereich erneuerbare Energien mit Sitz in Paris, freut sich über den erfolgreichen Abschluss der Finanzierung seines 50,4 MW Windparkprojekts “Malaspina” in Südargentinien. Das 138-Mio.-USD-Projekt wird von der KfW IPEX-Bank und der niederländischen Entwicklungsbank FMO finanziert.

Der Windpark “Malaspina” befindet sich in Chubut, einer der fünf Provinzen Patagoniens, an der Atlantikküste und weist eine mittlere Windgeschwindigkeit von über 10 m/ s auf (vergleichbar mit Standorten von Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee). Die Stromabnahme ist durch ein 20-jähriges Power Purchase Agreement (PPA) auf USD-Basis mit CAMMESA gesichert, einem teilstaatlichen Unternehmen, das u.a. als Betreiber des argentinischen Strommarktes fungiert.

Der 50,4 MW Windpark “Malaspina” mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von ca. 138 Mio. USD wird von der KfW IPEX-Bank und der FMO kofinanziert. Die KfW IPEX-Bank steuert eine zu 95 Prozent durch Euler Hermes gedeckte Tranche in Höhe von ca. 64 Mio. USD bei, die FMO beteiligt sich mit 40 Mio. USD.

Die KfW IPEX-Bank unterstützt mit ihrer Finanzierung den Export von Anlagentechnik und Ausrüstung, die beim Bau des Projekts zum Einsatz kommen. Der Windpark wird mit 14 Windenergieanlagen vom Typ 3.6M114 des deutschen Unternehmens Senvion ausgestattet. Dieses übernimmt gleichzeitig auch die Wartung und Instandhaltung des Windparks über die gesamte Kreditlaufzeit von 15 Jahren ab Inbetriebnahme. Die Fertigstellung des Parks ist für das dritte Quartal 2019 geplant.

Bei dem Finanzierungsabschluss des Windparks “Malaspina” handelt es sich um ein Folgegeschäft zum 97,2 MW Windpark “Vientos Los Hercules” von Total Eren, der sich gegenwärtig im Bau befindet und dessen Finanzierung im Dezember 2017 abgeschlossen wurde.

Fabienne Demol, Executive Vice President und Global Head of Business Development bei Total Eren, kommentierte: “Wir freuen uns sehr über den Finanzierungsabschluss des Windparks Malaspina, der für uns einen wichtigen Meilenstein darstellt: es handelt sich um unser zweites Windprojekt in Argentinien und unterstreicht unser Engagement auf diesem Markt. Ich möchte mich bei unserem erfahrenen Team für die hervorragende Arbeit bei der Identifizierung und Gestaltung einer erfolgreichen Finanzierungsstruktur für dieses Projekt bedanken. Ich freue mich über den Start des Windparks Malaspina und sehe mit Spannung auf weitere Projekte im Bereich erneuerbare Energien, die wir sowohl in Argentinien als auch in der gesamten Region Lateinamerika entwickeln werden.”

Markus Scheer, Geschäftsführer Energie und Umwelt der KfW IPEX-Bank, erklärte: “Der erfolgreiche Finanzierungsabschluss des Windparks Malaspina freut uns in mehrfacher Hinsicht: Die Zusammenarbeit mit Total Eren und der FMO verlief konstruktiv und zielführend. Gleichzeitig unterstreicht der Windpark unser Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz sowie die Rolle der KfW IPEX-Bank als Unterstützer europäischer Exporte. In den letzten 12 Monaten hat die KfW IPEX-Bank nunmehr fünf Windparks mit einer Leistungsfähigkeit von insgesamt rund 400 MW in Argentinien finanziert – das unterstreicht auch unseren Fokus auf den lateinamerikanischen Markt sowie dessen Relevanz für die deutsche und europäische Exportwirtschaft.”

Linda Broekhuizen, Chief Investment Officer bei der FMO, fügte hinzu: “Wir sind stolz, dass wir in enger Zusammenarbeit mit der KfW IPEX-Bank einen Beitrag zur Finanzierung dieses Windparks leisten können. Der Unternehmergeist von Total Eren und dessen langfristiges Engagement für erneuerbare Energien setzen wichtige Impulse: wir freuen uns, das Unternehmen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Wirtschaft für jetzige und zukünftige Generationen zu begleiten.”

Über Total Eren

Das 2012 von Pâris Mouratoglou und David Corchia gegründete Unternehmen Total Eren hat ein umfangreiches und diversifiziertes Portfolio an Wind-, Solar- und Wasserkraftanlagen aufgebaut, das weltweit in Betrieb oder im Bau befindliche Anlagen mit einer installierten Bruttokapazität von mehr als 1.600 MW umfasst. Durch Partnerschaften mit lokalen Projektentwicklern setzt Total Eren derzeit zahlreiche Energieprojekte um. Diese liegen in Ländern und Regionen, in denen erneuerbare Energien eine wirtschaftlich tragfähig Antwort auf den wachsenden Energiebedarf darstellen. Ziel des Unternehmens ist es, bis 2022 eine weltweit installierte Nettokapazität von über 3 GW zu erreichen. Am 1. Dezember 2017 hat das führende Energieunternehmen Total S.A eine 23-prozentige indirekte Beteilung an Total Eren erworben. Weitere Informationen finden Sie unter: www.total-eren.com

Über Die KfW IPEX-Bank

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutzprojekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt und trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei. Die KfW IPEX-Bank ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter: www.kfw-ipex-bank.de

Über die FMO

FMO ist die niederländische Entwicklungsbank. Als führender Impact Investor unterstützt die FMO durch Investitionen in anspruchsvolle Projekte und ehrgeizige Unternehmer nachhaltiges privatwirtschaftliches Wachstum in Entwicklungs- und Schwellenländern. Die FMO ist der Auffassung, dass ein starker Privatsektor wirtschaftliche und soziale Entwicklung vorantreibt und setzt sich seit mehr als 45 Jahren dafür ein, Menschen zu bestärken ihre Fähigkeiten zu nutzen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Die FMO konzentriert sich auf drei Sektoren mit hoher entwicklungspolitischer Wirkung: Finanzinstitutionen, Energie und Agrarwirtschaft, Lebensmittel und Wasser. Mit einem Zusageportfolio von 9,2 Mrd. EUR in 82 Ländern ist die FMO weltweit eine der größeren bilateralen Entwicklungsbanken der Privatwirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter: www.fmo.nl

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Total Eren Solange Petit de Bantel, Communication & Public relations Manager (Total Eren) T: +33 1 58 97 58 07 / M : + 33 6 1823 76 99 / E: solange.debantel@total-eren.com Yannick Tetzlaff, Laura de Carné (Brunswick Group) T: +33 1 53 96 83 83 / E: eren@brunswickgroup.com

KfW IPEX-Bank Philipp Kielbassa, Vice President Communications, T: +49 69 7431 6431 / E: philipp.kielbassa@kfw.de

FMO Paul Hartogsveld (FMO), Senior Communications Officer (PR) T: +31 70 314 9928 / M: +31 6 11589127 / E: p.hartogsveld@fmo.nl

Quellenangaben

Textquelle:KfW IPEX-Bank, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/69662/4199089
Newsroom:KfW IPEX-Bank
Pressekontakt:KfW IPEX-Bank GmbH
Palmengartenstraße 5-9
60325 Frankfurt
Pressestelle: E-Mail: philipp.kielbassa@kfw.de
Tel. 069 7431-6431
Fax: 069 7431-9409
E-Mail:
info@kfw-ipex-bank.de

Internet: www.kfw-ipex-bank.de

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de