Polizei-Anwärter musste Missbrauchs-Beweismaterial auswerten

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Polizei-Anwärter musste Missbrauchs-Beweismaterial auswerten

52 sec

Düsseldorf (ots) – Im Zusammenhang mit der Aufklärung des Missbrauchsskandals auf einem Campingplatz in Lügde ist eine weitere Behördenpanne bekannt geworden. Nach Informationen der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag) wurde unter der Leitung der zuständigen Kreispolizeibehörde in Lippe ausgerechnet ein Polizei-Anwärter mit der Auswertung des sichergestellten Beweismaterials beauftragt. Ein Sprecher des NRW-Innenministeriums bestätigte auf Anfrage der “Rheinischen Post”: “Es ist richtig, dass im Fall Lügde ein Polizei-Anwärter mit der Auswertung des sichergestellten Beweismaterials beauftragt worden ist.”

www.nachrichten-heute.net:

Quellenangaben

Textquelle:Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/30621/4200607
Newsroom:Rheinische Post
Pressekontakt:Rheinische Post
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 20.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Telefon: (0211) 505-2621

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de