standard

unter den linden: Streit um gesellschaftliche Balance – Die …

Bonn (ots) – In Deutschland ist eine lebhafte Debatte entbrannt. Diskutiert wird das gesellschaftliche Erfolgsmodell der vergangenen 70 Jahre. Der Sozialstaat, der die Gesellschaft über Jahrzehnte in Balance gehalten hat, soll neu justiert werden. Gefragt wird: Ist das europäische Sozialstaatsmodell in Zeiten der Globalisierung noch zeitgemäß und wie kann es zukunftsfest gestaltet werden? Es geht ums Geld, schließlich verteilt der liebgewonnene Sozialstaat riesige Milliardensummen um.

Mehr Gerechtigkeit lautet das Credo. Doch wie lässt sich soziale Gerechtigkeit herstellen in einer Gesellschaft, die ökonomisch immer weiter auseinander zu driften scheint. Wer soll die Mittel erbringen, die an Leistungsempfänger wie Arbeitslose, Geringverdiener oder Rentner mit geringen Renten, ausgeschüttet werden?

Die Mittelschicht soll und muss es richten. Doch wie belastbar ist die Mitte der Gesellschaft? Wer gehört überhaupt zur Mittelschicht?

Diese und weitere Frage diskutiert Michaela Kolster mit ihren Gästen:

– Linda Teuteberg, FDP MdB – Martin Rosemann, SPD MdB

Quellenangaben

Textquelle: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6511/4214358
Newsroom: PHOENIX
Pressekontakt: phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de
Presseportal