Prädikat besonders wertvoll für inspirierend-freches Kinderkino: …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Prädikat besonders wertvoll für inspirierend-freches Kinderkino: …

7 min

Wiesbaden (ots) – Die Ähnlichkeiten zu Astrid Lindgrens “Pippi Langstrumpf” sind in Katja Benraths Spielfilm ROCCA VERÄNDERT DIE WELT (Start: 14. März) auf Anhieb zu erkennen. Die 11-jährige Rocca hat bislang mit ihrem Vater in Baikonur gelebt. Weil der aber gerade mit der ISS um die Erde schwebt, muss Rocca zurück nach Hamburg. Dort soll sie bei ihrer Oma wohnen und endlich auch in einer normalen Schule unterrichtet werden. Als die Oma ins Krankenhaus muss, bleibt Rocca im Haus allein, nur in Begleitung eines putzigen Eichhörnchens. Doch Rocca beweist, dass sie nicht nur gut auf sich selbst aufpassen kann. Sie macht sich gleichzeitig auf, die Welt zu verändern. Und zwar im besten Sinne. “ROCCA VERÄNDERT DIE WELT bietet Kindern eine ebenso lebenslustige wie intelligente und vor allem selbstbewusste Protagonistin. Ein Mädchen, das zeigt, dass sich viele Probleme lösen lassen, wenn sie nur zielstrebig genug angegangen werden. (…) Der Film überzeugt mit einer gelungenen Dramaturgie, perfektem Timing und einem stimmigen Soundtrack. (…) Die Jury war begeistert von dem Witz, dem Humor und der Leichtigkeit, mit denen ROCCA VERÄNDERT DIE WELT erzählt und auch davon, dass er keine Berührungsängste bei schwierigen Themen wie Obdachlosigkeit zeigt. Im Gegenteil: auch hier versucht der Film interessante Lösungsansätze zu finden, die ins kindliche Denken passen, ohne allzu absurd zu geraten.” Die fünfköpfige Expertenrunde der FBW verleiht dem Film das höchste Prädikat “besonders wertvoll”. Und die FBW-Jugend Filmjury, die den Film mit 4,5 Sternen für Kinder und Erwachsene ab 9 Jahren empfiehlt, schreibt in ihrer Begründung: “Es werden viele wichtige Themen aufgegriffen: Freundschaft, Familie, soziale Unterschiede, Verlust, Mobbing und Lebensfreude. Fast alle Figuren machen innerhalb der Geschichte eine Entwicklung durch, was von den Schauspielern sehr gut verkörpert wird. Die Haupthandlung wird durch viele Nebenstränge ergänzt, die alle in einem großen Zusammenhang stehen und am Ende logisch zusammengeführt werden. ROCCA ist ein unterhaltsamer Film, der sehr berührt und zum Nachdenken anregt, den Zuschauer aber am Ende mit einem guten Gefühl entlässt.”

www.nachrichten-heute.net:

Mehr dazu unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/rocca_veraendert_die_welt https://www.jugend-filmjury.com/film/rocca_veraendert_die_welt

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Als der junge Wehrmachtssoldat Bert Trautmann 1944 in englische Kriegsgefangenschaft gerät, glaubt er nicht daran, dass sein Leben noch viel für ihn bereithält. Doch als er auf dem Gefängnishof während eines Fußballspiels im Tor steht, entdeckt der Trainer einer lokalen Fußballmannschaft sein großes Potenzial. Der neue Film von Marcus H. Rosenmüller, TRAUTMANN (Start: 14. März) ist ein Biopic über die Torwartlegende Bert Trautmann, der als englischer Kriegsgefangener von einem lokalen Fußballtrainer entdeckt wird – und vom Feind zum Helden wurde. Die unabhängige FBW-Jury vergibt einstimmig das Prädikat “besonders wertvoll” und schreibt in ihrer Begründung: “Der Film erliegt nicht eindimensional der heldischen Aura, die Bert Trautmann mit all seinen Legenden umgibt, sondern die Macher finden einen filmisch klugen Weg, die Figur ambivalent anzulegen. Gerade im Verbund mit den Attributen Integration und Versöhnung, mit denen sich Trautmanns Name in erster Linie verbindet, ergibt sich im Film ein spannendes und zeitgemäßes Profil der Hauptfigur. Kostüme und Ausstattung funktionieren prächtig und leisten gerade auch in der ersten Hälfte einen starken Beitrag zur Etablierung der authentischen Atmosphäre englischer Provinzörtchen. Die neu inszenierten Fußballszenen vor dem Hintergrund computergenerierter übervoller Stadiontribünen überzeugen sowohl technisch als auch sportlich und werden in der Montage geschickt mit dokumentarischem Material verknüpft. Der liebevoll und intensiv erzählte Film überhitzt auch in emotionalen und konfrontativen Szenen nicht, sondern kann Stimmungswechsel ebenso angemessen in die Atmosphäre integrieren wie die zahlreichen komischen Momente; dazu kommen differenziert gestaltete Nebenfiguren und eine herausragende Instrumentierung und Einsatz der Musik. Alles in allem also ist Marcus H. Rosenmüller sowohl auf inhaltlicher als auch auf gestalterischer Ebene ein durchweg überzeugender Film gelungen.”

Mehr dazu unter:

https://www.fbw-filmbewertung.com/film/trautmann

In der kommenden Woche startet im Kino:

Der spannende Thriller INTRIGO – SAMARIA (Start: 21. März) nach Håkan Nesser, der die Geschichte einer jungen Filmemacherin erzählt, die beschließt, 10 Jahre nach der Ermordung ihrer besten Freundin einen Film über sie zu drehen. Um dem Geheimnis rund um ihren Tod endlich auf die Spur zu kommen. “Intelligente und clever gestrickte Krimi-Unterhaltung”: das schreibt die FBW-Jury in ihrem Gutachten und verleiht dem Film von Daniel Alfredson das Prädikat “wertvoll”.

Mehr dazu unter: https://www.fbw-filmbewertung.com/film/intrigo_samaria

Mehr Informationen zu aktuellen und kommenden FBW-Empfehlungen unter www.fbw-filmbewertung.com. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnet herausragende Filme mit den Prädikaten wertvoll und besonders wertvoll aus. Über die Auszeichnungen entscheiden unabhängige Jurys mit jeweils fünf Gutachtern aus einem Pool aus 85 Experten aus ganz Deutschland. Die FBW bewertet die Filme innerhalb ihres jeweiligen Genres. Die Jugend Filmjurys der FBW sind mit 10-14-jährigen Schülerinnen und Schülern besetzt. Sie sind an insgesamt neun Standorten in Deutschland etabliert und sichten vor Kinostart das Filmprogramm für 5-14-jährige und seit 2018 auch das Programm für die Zielgruppe “14+”.

Quellenangaben

Textquelle:Deutsche Film- und Medienbewertung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/9113/4215556
Newsroom:Deutsche Film- und Medienbewertung
Pressekontakt:Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)
Schloss Biebrich Rheingaustraße 140
65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18
Fax: 0611/ 96 60 04 -11
info@fbw-filmbewertung.com
www.fbw-filmbewertung.com

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de