standard

Quote der offenen Stellen in der EU bei 2,3%

Luxemburg (ots) – In der EU28 lag die Quote der offenen Stellen im vierten Quartal 2018 bei 2,3%. Damit verzeichnete sie einen Anstieg gegenüber 2,2% im dritten Quartal 2018 sowie gegenüber 2,0% im vierten Quartal 2017. Im Euroraum (ER19) lag die Quote der offenen Stellen im vierten Quartal 2018 ebenfalls bei 2,3%. Damit verzeichnete sie einen Anstieg gegenüber 2,1% im dritten Quartal 2018 sowie gegenüber 2,0% im vierten Quartal 2017. Das geht aus Zahlen hervor, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht wurden.

Mit 3,4% gehörte Deutschland zu den Mitgliedstaaten mit den höchsten Quoten der offenen Stellen, neben Tschechien (6,0%), Belgien (3,4%) und Österreich (3,1%). Die niedrigsten Quoten wurden dagegen in Griechenland (0,4%), Bulgarien, Irland, Spanien und Portugal (je 0,9%) registriert.

In Deutschland betrug die Quote der offenen Stellen im vierten Quartal 2018 im Dienstleistungsbereich 4,2% und im Bereich Industrie und Baugewerbe 2,9%, gegenüber 2,6% bzw. 2,1% in der EU28.

Die Quote der offenen Stellen misst den Anteil der gesamten Stellen, welche offen (nicht besetzt) sind, und wird wie folgt als Prozentsatz errechnet: Quote der offenen Stellen = (Zahl der offenen Stellen) / (Zahl der besetzten Stellen + Zahl der offenen Stellen).

Vollständige Pressemitteilung (PDF-Version) auf der Eurostat-Webseite abrufbar: http://ec.europa.eu/eurostat/news/news-releases.

* * * * * * * * *

Die im Presseportal veröffentlichten Pressemitteilungen stellen eine kleine Auswahl des umfangreichen Bestands an Informationen von Eurostat dar.

Das vollständige Informationsangebot von Eurostat ist auf der Eurostat-Webseite verfügbar (Pressemitteilungen, Jahresveröffentlichungskalender der Euro-Indikatoren: http://ec.europa.eu/eurostat/news/release-calendar, Online-Datenbank, themenspezifische Rubriken, Metadaten, Datenvisualiserungstools)

Folgen Sie uns auf Twitter @EU_Eurostat und besuchen Sie uns auf Facebook: EurostatStatistics

Quellenangaben

Textquelle: EUROSTAT, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/121298/4220617
Newsroom: EUROSTAT
Pressekontakt: EUROSTAT
Eurostat Media Support
Telefon: +352 4301 33408
eurostat-mediasupport@ec.europa.eu
Presseportal