Dregger: “CDU würde Votum eines Volksbegehrens respektieren”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Dregger: “CDU würde Votum eines Volksbegehrens respektieren”

30 sec

Berlin (ots) – Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Burkard Dregger, hat versichert, dass seine Partei im Fall einer Regierungsbeteiligung einen Volksentscheid zur Enteignung großer Wohnungsunternehmen als bindend erachten würde.

“Wenn es ein entsprechendes Votum gibt, dann wird eine Landesregierung, an der wir beteiligt sind, das nicht ignorieren können, sondern muss diesen Willen ausführen”, sagte Dregger am Montag im Inforadio vom rbb.

Dregger betonte aber, er halte die Ziele des Volksbegehrens “Deutsche Wohnen und Co. enteignen” für falsch. Wichtig sei es, diejenigen, die bauen wollten, zum Bauen anzuhalten. “Wenn wir die Wohnungsnot beseitigen wollen, gibt es nur ein Mittel, nämlich mehr bauen.” Das gelinge aber nicht im Streit. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) müsse die Beteiligten an einen Tisch holen und auf das Ziel verpflichten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Das vollständige Interview können Sie hier nachhören: http://ots.de/2P0NJJ

Quellenangaben

Textquelle:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/51580/4240385
Newsroom:Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
Pressekontakt:Rundfunk Berlin-Brandenburg
Inforadio
Chef/Chefin vom Dienst
Tel.: 030 – 97993 – 37400
Mail: info@inforadio.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de