Ein “Einsteiner” im Johannes-Thal-Klinikum von “In aller Freundschaft …

Leipzig (ots) –

Eine Crossover-Folge der MDR-Serien “Schloss Einstein” und “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte” läuft am Donnerstag, 18. April, 14.35 Uhr bei KiKA. Dabei wird ein Schüler von “Schloss Einstein” nach einem Unfall im Johannes-Thal-Klinikum behandelt.

Fünf Drehtage lang nahm die Crew von “Schloss Einstein” das Set von “In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte” für die Crossover-Folge in Beschlag. Und Dr. Franziska Ruhland (Gunda Ebert) aus der ARD-Vorabendserie ist nun bei “Schloss Einstein” in einer Gastrolle zu erleben.

In Folge 936 wird der “Einsteiner” Pit (Ference Amberg) mit Blaulicht ins Erfurter Johannes-Thal-Klinikum eingeliefert. Was ist passiert? Diese Frage stellen sich nicht nur Pits Freunde und Lehrer, auch Dr. Ruhland (Gunda Ebert) ahnt, dass hinter Pits Sturz mehr steckt. Das gebrochene Bein kann Dr. Ruhland versorgen, doch für Klarheit kann nur Pit selber sorgen.

Bereits einen Tag vor der TV-Ausstrahlung können neugierige Fans unter kika.de/schloss-einstein die Folge vorab online schauen und Pits Geheimnis lüften.

“Schloss Einstein” ist eine Produktion der Saxonia Media Filmproduktionsgesellschaft im Auftrag der ARD unter Federführung des Mitteldeutschen Rundfunks für KiKA, den Kinderkanal von ARD und ZDF. Produzent ist Jan Kruse, Producerin Josefine Bohlken (Saxonia Media), die Redaktion beim MDR verantworten Anke Lindemann und Nicole Schneider.

Weitere Infos und Fotos zur Folge finden Sie auf kika-presse.de.

Quellenangaben

Bildquelle: obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/mdr/Saxonia Media/Felix Abraham
Textquelle: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7880/4242974
Newsroom: MDR Mitteldeutscher Rundfunk
Pressekontakt: MDR
Presse und Information
Birgit Friedrich

Tel.: (0341) 3 00 65 45
E-Mail: presse@mdr.de
Twitter: @MDRpresse

Presseportal