standard

Kommentar zum erneuten Brexit-Aufschub

Stuttgart (ots) – Einen Preis für politische Schönheit bekommt dieser Brüsseler Kompromiss zur erneuten Verschiebung des Austrittsdatums der Briten aus der EU nicht. Ästhetik ist aber nicht das Kriterium, nach dem die Staats- und Regierungschefs der EU ihre Entscheidungen treffen müssen. Es geht vielmehr um Verantwortung. Und da hat die Kanzlerin mit ihrem vorsichtigen Politikstil des Auf-Sicht-Fahrens recht: Es wäre unverantwortlich gewesen, das Risiko eines chaotischen Brexits in Kauf zu nehmen. Es wäre ein Fehler gewesen, wenn sich der testosterongesteuerte Ansatz der jungen Männer – Frankreichs Emmanuel Macron und Österreichs Sebastian Kurz – durchgesetzt hätte.

Quellenangaben

Textquelle: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/39937/4243761
Newsroom: Stuttgarter Nachrichten
Pressekontakt: Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de
Presseportal