LINKE in Brandenburg will Wahlergebnis von 2014 übertreffen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

LINKE in Brandenburg will Wahlergebnis von 2014 übertreffen

39 sec

Berlin (ots) – Mit dem Bekenntnis, für die Überwindung der sozialen Spaltung und für ein gerechteres Brandenburg zu streiten, tritt die Partei DIE LINKE zur Landtagswahl am 1. September 2019 an. Das versicherten die Spitzenkandidaten der Partei, Kathrin Dannenberg (52) und Sebastian Walter (28), im Gespräch mit der Tageszeitung „neues deutschland“ (Donnerstagausgabe). „Wir wollen unsere Gesellschaft sozialer und gerechter gestalten. Dafür waren und sind wir die Triebkraft in diesem Land“, erklärte Kathrin Dannenberg, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende ihrer Partei im Potsdamer Landtag ist.

Die Linkspartei steht in Brandenburg derzeit mit der SPD in Regierungsverantwortung. Ihr Spitzenduo ließ im Gespräch keinen Zweifel daran, dass das Land auch in Zukunft eine starke LINKE brauche. „Auf jeden Fall wollen wir stärker werden als bei der Wahl 2014, als die LINKE 18,6 Prozent erzielt hatte“, stellte Kathrin Dannenberg klar. Und Sebastian Walter, Regionalgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) aus Britz im Landkreis Barnim, fügte an: „Es ist okay für uns, dass die SPD jetzt die Probleme lösen will, die sie mit verursacht hat. Wir haben dazu weitergehende Vorschläge.“

Quellenangaben

Textquelle:neues deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/59019/4248592
Newsroom:neues deutschland
Pressekontakt:neues deutschland
Redaktion

Telefon: 030/2978-1722

Presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)