Preisvergleich ADAC Campingführer 2019: Deutschland, Schweden und …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Preisvergleich ADAC Campingführer 2019: Deutschland, Schweden und …

3 min

München (ots) – Deutsche Camper übernachten im eigenen Land nach wie vor besonders preiswert: Nach einer Preiserhöhung gegenüber dem Vorjahr um rund einen Euro zahlt eine Familie 2019 hierzulande durchschnittlich 30,31 Euro pro Übernachtung. Deutschland ist somit erneut günstigstes europäisches Campingland.

www.nachrichten-heute.net:

Im Durchschnitt zahlt eine Familie mit zwei Erwachsenen und einem 10-jährigen Kind dieses Jahr in der Sommer-Hauptsaison 37,56 Euro auf einem europäischen Campingplatz, wie aus dem aktuellen Preisvergleich des ADAC Campingführers 2019 hervorgeht. Im Vergleichspreis enthalten sind Auto- und Caravanstandplatz sowie die wichtigsten obligatorischen Nebenkosten wie Strom, warme Duschen und Kurtaxe.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Teuerstes Campingziel in Europa ist in diesem Jahr Italien (48,35 Euro). Mit Preiserhöhungen von über 4 Prozent hat das Mittelmeerland die Schweiz abgelöst, die in den Vorjahren Spitzenreiter war.

Die Schweiz folgt mit 44,90 Euro pro Familienübernachtung. Auf den Plätzen drei und vier liegen Dänemark (42,02 Euro) und Spanien (40,42 Euro). Weniger als 40 Euro pro Nacht bezahlt man in den Niederlanden (39,75 Euro) und Kroatien (38,66 Euro). Noch günstiger kann eine Camperfamilie in unseren Nachbarländern Frankreich (38,54 Euro) und Österreich (37,02 Euro) sowie in Schweden (31,46 Euro) übernachten.

Die höchsten Preissteigerungen im Vergleich zum Vorjahr gibt es in Österreich (5 Prozent) und in Italien (4,3 Prozent), auch deutsche Campingplätze erhöhen die Gebühren um 4 Prozent.

Produktangebot

Die Auswertung basiert auf der Preiserhebung bei rund 5500 Campingplätzen für den ADAC Campingführer 2019 (Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa). Die beiden Bände sowie der ADAC Stellplatzführer 2019 sind für je 22,80 Euro erhältlich. Es gibt sie im Buchhandel, in den ADAC Geschäftsstellen und im Internet unter www.adac.de/shop

Mehr Informationen zu den Campingplätzen finden sich auf www.pincamp.de: neben Porträts von 9000 Campingplätzen und 8000 Reisezielen sind über 25.000 Bewertungen von Campern verfügbar. Zudem stehen News, Reiseberichte, Interviews und Fahrzeug-Tipps für Camping-Interessierte bereit.

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2017 hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn vor Steuern von 125,5 Mio. Euro.

Quellenangaben

Textquelle:ADAC SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/122834/4249030
Newsroom:ADAC SE
Pressekontakt:ADAC SE Unternehmenskommunikation
Marion-Maxi Hartung
T 089 76 76 38 67
marion-maxi.hartung@adac.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)