3sat-Förderpreis für “Which Way to the West” bei den 65. …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

3sat-Förderpreis für “Which Way to the West” bei den 65. …

3 min

Mainz (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Der Kurzfilm “Which Way to the West” (Deutschland 2019, 37 Minuten) von Kristina Kilian hat bei den 65. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen den mit 2500 Euro dotierten 3sat-Förderpreis gewonnen. In dem Film folgt eine junge Regisseurin den Spuren von Jean-Luc Godard, der nach der Wende einen Film über Deutschland gedreht hat. Sie sucht nach ihrer Identität als Filmemacherin und trifft dabei Figuren aus dem Film und besucht die alten Drehorte.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

In der Begründung der Jury des Deutschen Wettbewerbs heißt es: “Ein Film über eine Filmemacherin, die einen Film über ihre Auseinandersetzung mit Godards ‘Allemagne Neuf Zero’ dreht: Das klingt ganz schön ‘meta, meta, meta’ (um es mit ‘Which Way to the West’ selbst zu formulieren). Ist es auch, ziemlich meta, aber als Verschränkung von Hommage, Selbstzweifel, Film- und Deutschlandrecherche erweist sich der Film auch als ganz schön komisch und als Suche, die wirklich ins Offene führt. Es ist eine große Stärke von ‘Which Way to the West’, dass der Film, dem Meta zum Trotz, nicht vor allem smart sein will. Erst das macht ihn klug.” Der Jury des Deutschen Wettbewerbs, die unter anderem den 3sat-Förderpreis bestimmt, gehören in diesem Jahr Kathrin Becker (Berlin), Ekkehard Knörer (Berlin) sowie Stefan Butzmühlen (Artelshofen/Berlin) an. Stefan Butzmühlen hat 2010 mit seinem Kurzfilm “Nach Klara” selbst den 3sat-Förderpreis gewonnen.

Kristina Kilian studierte Szenografie und Ausstellungsdesign an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und absolvierte ein einjähriges Gaststudium mit Schwerpunkt Film bei Douglas Gordon an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt am Main. Seit 2013 studiert sie Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik an der Hochschule für Fernsehen und Film München.

Mit dem 3sat-Förderpreis wird seit 1999 im Rahmen der Medienpartnerschaft mit den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen ein Film im Deutschen Wettbewerb prämiert, der sich durch eine neue Sichtweise auszeichnet. Der Preis ist mit 2500 Euro dotiert und umfasst darüber hinaus das Angebot, den ausgezeichneten Beitrag zu erwerben und im 3sat-Programm zu präsentieren.

Anlässlich der 65. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (1. bis 6. Mai 2019) zeigt 3sat am Dienstag, 7., und Mittwoch, 8. Mai 2019, Kurzfilme aus den vergangenen Wettbewerben in seinem Programm. Den Auftakt macht der 3sat-Förderpreis-Gewinner 2018 “Bigger Than Life”.

Ansprechpartnerin: Claudia Hustedt, Telefon: 06131 – 70-15952; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/kurzfilmtage

Mehr zum Kurzfilm-Programm in 3sat (zum Teils mit Video-Streams): https://ly.zdf.de/TtX6/

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Quellenangaben

Bildquelle:obs/3sat/ZDF und bda creative
Textquelle:3sat, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6348/4263206
Newsroom:3sat
Pressekontakt:Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de