GP JOULE präsentiert Lösungen zur Erzeugung, Umwandlung, …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

GP JOULE präsentiert Lösungen zur Erzeugung, Umwandlung, …

5 min

München / Reußenköge (ots) – Die Herausforderungen für die Entwicklung von neuen Erneuerbare Energien-Projekten sind innerhalb und außerhalb gesetzlicher Ausschreibungsmechanismen vielseitig. Hierfür bringt die GP JOULE Gruppe als Pionier für Sektorkopplungsprojekte wie auch als Dienstleister und Entwickler in der Erzeugung, Verarbeitung und Bereitstellung erneuerbarer Energien herausragende Expertise mit und stellt konkrete Lösungen in den Vordergrund seiner Messepräsenz auf der ees / Intersolar Europe 2019 vom 15. bis 17. Mai in München (Stand B1.440).

www.nachrichten-heute.net:

Für die Energiewende wird der weitere Ausbau der Erneuerbaren kommen; insbesondere ländliche Räume bieten noch viel Potenzial für weitere PV-Erzeugungskapazitäten – nicht nur international, auch in Deutschland. Private, kommunale und landwirtschaftliche Eigentümer von Frei- und Dachflächen berät GP JOULE in Halle B1 am Stand Nr. 440 daher zu attraktiven Konzepten und Konditionen, die einen ökologischen und ökonomischen Mehrwert für die Region garantieren. “In der Projektierung – mit Blick auf eine Vergütung außerhalb des EEG durch Erlösoptionen mit höherer Wertschöpfung, insbesondere als Stromveredelung über Elektrolyse in Wasserstoff – verbinden wir ökonomische Effizienz und ökologische Qualität”, erklärt Mitgründer und CEO Ove Petersen den hohen Maßstab. “Denn das Zukunftsgeschäft liegt bereits bei der Projektierung von PV- wie auch anderen EE-Anlagen in einer von vornherein mitgedachten Sektorkopplung”, unterstreicht Petersen. “Die großen Chancen liegen in der Veredelung von EE-Strom, vor allem durch Power-to-X-Konzepte zur Kopplung mit den Sektoren Verkehr, Industrie und Wärme – und hier kann GP JOULE umfänglich überzeugen. Mit unserer Expertise können wir vor allem den steigenden Anforderungen aus den Kommunen für die lokale Wertschöpfung gerecht werden. Nur der Projektierer, der aufzeigen kann, dass die Wertschöpfung durch Eigenverbrauch mit Strom aus der Region, Wasserstoff- und Batteriemobilität sowie Wärmeversorgung für Privatpersonen und Gewerbe/Industrie in der Praxis funktioniert – und auch weiß wie -, wird in der Zukunft weiterhin erfolgreich Projekte akquirieren, errichten und nachhaltig betreiben können.”

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 22.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

GP JOULE bietet in der Sektorkopplung bereits praxisfähige Konzepte und belegt dies mit eigenen Projekten als auch mit marktreifen Technologien: Das Tochterunternehmen H-TEC SYSTEMS, in das unlängst die MAN Energy Solutions als Gesellschafter eingestiegen ist, macht die Produktion von grünem Wasserstoff aus EE-Strom mit seinen leistungsstarken PEM-Elektrolyseuren im industriellen Maßstab möglich. Der u. a. in Augsburg fertigende Hersteller ist mit seinem Anlagenmodell auf dem GP JOULE-Messestand mit vertreten. GP JOULE selbst zeigt mit seinem innovativen, auf regionale Wertschöpfung setzenden Projekt eFarm – Deutschlands größtem grünen Wasserstoffmobilitätsprojekt – eine Art Blaupause für die Sektorenkopplung.

Des Weiteren informiert GP JOULE über sinnvolle Ansätze durch Power-to-Heat und in diesem Zusammenhang über seine Leistungen regenerativer Wärmeversorgung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf ganzheitlichen Wärmekonzepten, Netz- und Anlagenplanung und dem Bau schlüsselfertiger Wärmenetze sowie Beteiligungsmodellen (Public Private Partnerships) für die Rekommunalisierung der lokalen Wärmeversorgung für kleinere Gemeinden im ländlichen Raum.

Zugleich überzeugt das GP JOULE Know-how in Engineering, Procurement & Construction für PV-Freiflächen als auch PV-Dachanlagen, ob auf Deponie- oder Konversionsflächen, längst auch extern – sowohl marktführende Energiekonzerne wie regionale Player. Aktuell verfolgt man neben dem Ausbau der internationalen Aktivitäten in Frankreich vielversprechende Opportunities im Benelux-Raum, wo die GP JOULE EPC-Kompetenzen gerade bei komplexeren Vorhaben auf starkes Interesse stoßen. Die technische und kaufmännische Betriebsführung von PV- wie auch Windenergieanlagen – mittlerweile für Anlagen in einem Umfang von mehr als 850 MW Gesamtleistung europaweit – erfolgt durch GP JOULE SERVICE zertifiziert mit dem Gütesiegel der DIN ISO 9001:2015. Einen Eindruck davon gewinnen Besucher im Live-Betrieb einer Leitwarte am Messestand.

Der auf modulare und intelligente Energie- und Mobilitätslösungen spezialisierte Unternehmensbereich GP JOULE CONNECT präsentiert darüber hinaus sein Angebot für E-Fuhrparkbetreiber aus Unternehmen, Kommunen, Wohnungswirtschaft und Tourismus auf der parallel stattfindenden Leitmesse Power2Drive.

Quellenangaben

Textquelle:GP JOULE GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/100699/4264705
Newsroom:GP JOULE GmbH
Pressekontakt:Frau Birka Friedrich
Leiterin Unternehmenskommunikation
b.friedrich@gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-237
Mobil +49 (0) 174-3194644

Herr Timo Bovi
Director Governmental Relations & Public Affairs
t.bovi@gp-joule.de
Tel. +49 (0) 4671-6074-235
Mobil +49 (0) 177-8830622

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de