Astana Economic Forum: „Inspirierendes Wachstum: Menschen, Städte, …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Astana Economic Forum: „Inspirierendes Wachstum: Menschen, Städte, …

3 min

Nur-Sultan, Kasachstan (ots/PRNewswire) – Das Thema des bevorstehenden XII. Astana Economic Forum (AEF), das vom 16. bis 17. Mai stattfinden wird, lautet „Inspirierendes Wachstum: Menschen, Städte, Wirtschaft“. Die Welt ist in eine neue Ära der vierten industriellen Revolution eingetreten: Natürliche Ressourcen und geografische Standorte haben keine Priorität mehr. Stattdessen haben jetzt die „technologische Effizienz“ der Wirtschaft, das Niveau der Stadtentwicklung und die Qualität des Humankapitals Vorrang. Der Erfolg des Staates in der modernen Welt wird durch die Bereitschaft der staatlichen Institutionen und Bürger bestimmt, sich dieser neuen Realität zu stellen.

Das kasachische Wirtschaftsforschungsinstitut veröffentlichte einen analytischen Bericht mit dem Titel „Kazakhstan and the Global World: Challenges and Opportunities.“ (Kasachstan und die globale Welt: Herausforderungen und Chancen.). Yerlik Karazhan, der Vorstandsvorsitzende des Instituts: „Wir wollen der Welt zeigen, inwieweit Kasachstan an der Lösung wichtiger globaler Probleme beteiligt ist, dass das Land auf offene Entwicklung setzt und bereit ist, in verschiedenen Bereichen nach effektiven Lösungen zu suchen.“

In der Welt der globalen Digitalisierung des Wissens steht die menschliche Wirtschaft an erster Stelle. Gleichzeitig verändern sich die Städte: Die Menschheit konzentriert sich auf Großstädte und Ballungsräume. Hans-Paul Burkner, Verwaltungsratspräsident der BCG: „Bis 2030 werden 5,1 Milliarden Menschen oder 60 % der Weltbevölkerung in Städten leben. Die Umweltbelastung ist beispiellos, heute haben nur noch 10 % der Stadtbewohner angemessene Bedingungen, die den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation entsprechen.“

Auch die Weltwirtschaft befindet sich im Wandel. „Der derzeitige Stand der Dinge ist für die Weltwirtschaft heikel“, so Christine Lagarde, Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds. „Vor einem Jahr beschleunigte sich die Aktivität in fast allen Regionen der Welt. Seit der zweiten Jahreshälfte 2018 haben wir jedoch eine Verlangsamung festgestellt, die auf steigende Handelsspannungen und eine Verschärfung der finanziellen Bedingungen zurückzuführen ist. Wir erwarten eine Erholung Ende 2019, aber sie scheint prekär und anfällig für Abwärtsrisiken.“

All diese Fragen sollen auf dem Astana Economic Forum – der wichtigsten globalen Diskussionsplattform in Zentralasien – diskutiert werden. Seit der Gründung der AEF vor elf Jahren hat sich die Veranstaltung zu einer der einflussreichsten internationalen Plattformen für die Diskussion von Fragen der Weltwirtschaft und des Finanzsystems entwickelt. Über 50.000 Delegierte aus 150 Ländern, darunter mehr als 20 Nobelpreisträger und 30 hochrangige ausländische Politiker, haben an dem Forum teilgenommen.

http://astanaeconomicforum.org/en

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/887017/Astana_Economic_For um_Logo.jpg)

Quellenangaben

Textquelle:Astana Economic Forum, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/105229/4270834
Newsroom:Astana Economic Forum
Pressekontakt:Für Medienanfragen: Aidana Zhaksygeldi
+7-8-800-004-01-40
+7-775-743-34-86
office@forum-astana.org

Presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)