Flowmon kooperiert mit Nubeva, um beispiellose Transparenz und …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Flowmon kooperiert mit Nubeva, um beispiellose Transparenz und …

6 min

Gemeinsame NetFlow/IPFIX-basierte Lösung macht das vom On-Premise-Bereich her gewohnte Level an Performance- und Security-Monitoring für die Cloud möglich

Brno, Tschechische Republik (ots/PRNewswire) – Flowmon Networks (http://www.flowmon.com/), ein Anbieter von fortschrittlichen Lösungen für Netzwerküberwachung und Sicherheit, gab heute ein Technologie-Abkommen mit Nubeva Technologies Ltd. (http://www.nubeva.com/) bekannt, einem Softwareentwickler, der SaaS-Cloud Visibility für Unternehmen bereitstellt, deren Assets in Public Clouds liegen. Mit der gemeinsamen Lösung können Flowmons Kunden eine cloudbasierte Infrastruktur zu einem transparenten Umfeld machen, das eine effektive Überwachung des Benutzererlebnisses ermöglicht.

Angesichts der graduellen Migration von Unternehmens-Assets in die Cloud stellt sich die Frage, wie es um die Sichtbarkeit zur Gewährleistung der erforderlichen Anwendererfahrung bestellt ist. Wenn bestehende Tools (NPMD/APM) keine kritischen Daten liefern können, um Sicherheitsbedrohungen und Performance-Probleme in der Cloud anzugehen, müssen IT-Teams neue Monitoring-Methoden in Betracht ziehen. Die gemeinsame Lösung nutzt die NetFlow/IPFIX (https://www.fl owmon.com/en/solutions/use-case/netflow-ipfix)-Technologie, räumt Limitierungen bei der Überwachung des Cloud-Traffic aus und bietet den Kunden eine Form der Leistungs- und Sicherheitsüberwachung, die der im On-Premise-Bereich gleichkommt.

“Cloud-Ressourcen sind ab jetzt nicht mehr versteckt und undurchsichtig”, erklärt Jiri Tobola, CEO von Flowmon Networks. “Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Nubeva, die es unseren Kunden ermöglicht, den gleichen Grad an Kontrolle über ihre Cloud-Ressourcen sicherzustellen, den sie von ihrer On-Premise-Infrastruktur her gewohnt sind”.

Die gemeinsame Lösung basiert auf dem Zusammenspiel von Nubeva Prisms und Flowmon Collector. Nubeva Prisms bietet einen Tapping-Service für Cloud-Umgebungen, in denen herkömmliches L2 Tapping nicht funktioniert. Unternehmen können ihre Azure vTAPs Anwendung oder Nubeva Prisms Agents in AWS, Azure oder Google Cloud für das Tapping nutzen. Nubevas Elastic Packet Processor versorgt Flowmon dann mit Rohdaten zum Netzwerkverkehr (gespiegelter Traffic) oder NetFlow/IPFIX zur weiteren Speicherung und Analyse. IT-Teams können die maßgeblichen Daten analysieren, um Performanceprobleme zu lösen, Möglichkeiten zur Optimierung zu identifizieren, Sicherheitsbedrohungen zu erkennen und Infrastrukturen über verschiedene Umgebungen hinweg sicherstellen, um geschäftskritische Dienste zu unterstützen.

“Die Flowmon-Lösung ermöglicht den Kunden, das Potenzial unserer cloud-nativen Nubeva Prisms Elastic Packet Processing-Lösung, die jetzt NetFlow produziert, voll auszuschöpfen. Die IT-Teams können damit die Leistung des Netzwerks sicherstellen und potenzielle Sicherheitsrisiken erkennen und abwehren”, sagt Erik Freeland, Director Customer Engineering bei Nubeva.

Flowmon kann, wenn die IT-Experten weitere Traffic-Details benötigen, vollständige Paketdaten nutzen, die über Nubeva Prisms bereitgestellt werden, dessen Deep Packet Inspection-Engine die Anreicherung herkömmlicher Flow-Daten mit spezifischen L7 Items (HTTP/S, DNS, TLS, DHCP, VoIP und andere) ermöglicht, um sofortige Einblicke, Reports und Analysen über spezifische Anwendungsprotokolle zu erhalten.

Weitere Informationen finden Sie in der Übersicht zur gemeinsamen Lösung (https://www.flowmon.com/getattachment/ac1ee7a1-47eb-4417-ad2b -44079a8df728/Nubeva-Joint-Solution-Brief-Unprecedented-Cloud-T.aspx) , oder fordern Sie eine Demo (https://www.flowmon.com/en/contact) und Testlizenz für Ihre AWS- oder Azure-Anwendung an.

Informationen zu Flowmon

Flowmon Networks (http://www.flowmon.com/) gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre Computernetzwerke problemlos zu verwalten und zu sichern. Durch leistungsstarke Netzwerküberwachungstechnologien und Lean-forward Behavior-Analytik profitieren IT-Fachleute weltweit von absoluter Netzwerk-Traffic-Transparenz, um die Netzwerk- und Anwendungsperformance zu verbessern und die Cyber-Bedrohungen von heute anzugehen. Sowohl die weltweit größten Unternehmen als auch Internet Service Provider, Regierungsstellen und kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen auf Flowmons Lösungen, um die Kontrolle über ihre eigenen Netzwerke zu übernehmen, den geordneten Betrieb aufrechtzuerhalten und Unsicherheiten auszuräumen. Flowmon Networks ist mit seinen von Gartner ausgezeichneten Lösungen eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der Branche.

Informationen zu Nubeva Technologies Ltd.

Nubeva Technologies Ltd. (http://www.nubeva.com/) entwickelt Software-as-a-Service (“SaaS”) Software und Services, mit denen Unternehmen Best-of-Breed-Transparenz in Public Cloud-Umgebungen erzielen können. Nubeva Prisms bietet erweiterte Visibilität und Kontrolle über den Netzwerk-Traffic und eine vereinfachte Automatisierung und Bedienung, die für den unkomplizierten und kostengünstigen Betrieb erstklassiger Sicherheitstechnologien und Services in der Cloud unerlässlich ist. Mit Nubeva können Unternehmen bestehende Richtlinien, Technologien und Abläufe nutzen und problemlos ihren Übergang in die Cloud beschleunigen. Weitere Informationen finden Sie unter nubeva.com

Logo – http://mma.prnewswire.com/media/590352/Flowmon_Networks_Logo.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/888682/Flowmon_Nubeva_Info graphic.jpg

Quellenangaben

Textquelle:Flowmon Networks, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/121926/4273025
Newsroom:Flowmon Networks
Pressekontakt:Lukas Dolnicek
PR & Communications
T: (00) +420-530-510-616
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de

Letzte Artikel von Presseportal.de (Alle anzeigen)