Studie zeigt: Pycnogenol® wirkt von innen gegen trockene Haut

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Studie zeigt: Pycnogenol® wirkt von innen gegen trockene Haut

3 min

Oldenburg (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Rund jeden dritten Deutschen plagt trockene Haut; besonders häufig sind ältere Menschen betroffen. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Pycnogenol®, ein Extrakt aus der Rinde der französischen Meereskiefer, für straffe und elastische Haut sorgen kann.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Mit den Jahren lässt die Funktionsfähigkeit der natürlichen Hautbarriere nach und die Haut kann Feuchtigkeit nicht mehr so gut binden. Das macht sie empfindlicher für Einflüsse von außen, wie z.B. trockene Raumluft. Sie reagiert mit Rötungen und Juckreiz. Weil sich zudem die Elastizität verringert, kommt es zu Fältchen.

Doch man kann die Hautalterung von innen bremsen, wie eine Studie zeigt. Dabei nahmen 20 gesunde Frauen in den Wechseljahren zwölf Wochen lang täglich Pycnogenol® ein. Der Wirkstoff regt die Produktion von Hyaluronsäure an, einem natürlichen Faktor, der Feuchtigkeit in der Haut bindet und für ein straffes Bindegewebe sorgt. Zusätzlich erhöht Pycnogenol® die Bildung von Kollagen. Dieser Eiweißstoff ist am Aufbau von Haut und Bindegewebe beteiligt. Kollagen wird mit zunehmendem Alter nur noch in geringeren Mengen produziert, weshalb die Haut ihre Elastizität verliert.

Ergebnis: Hautfeuchtigkeit und -elastizität nahmen zu

In Rahmen der Studie wurde die Hautbeschaffenheit der Teilnehmerinnen vor, während und nach der Einnahme von Pycnogenol® mit verschiedenen Methoden ermittelt. Die Messung mit einem sogenannten Cutometer zeigte, dass die Hautelastizität nach sechs Wochen um 25 Prozent gestiegen war. Der Hautfeuchtigkeitsspiegel erhöhte sich selbst bei Frauen mit normaler Hautfeuchtigkeit während der Untersuchung um acht Prozent. Die Forscher wiesen nach, dass durch Pycnogenol® spezielle Enzyme aktiviert wurden, die die feuchtigkeitsbindende Hyaluronsäure bilden. Die sogenannte Genexpression für diese Enzyme stieg um 44 Prozent. Außerdem erhöhte der Wirkstoff die Produktion von Kollagen um 41 Prozent.

Damit liefert die Studie erstmals einen molekularen Beweis dafür, dass der Extrakt aus der Rinde der französischen Meereskiefer (Pinus pinaster maritima) die Elastizität und Feuchtigkeit der Haut verbessert. Letzteres zeigte sich besonders bei denjenigen Frauen, die zu Beginn der Studie eine trockene Haut hatten. So kann Pycnogenol® den klinischen Symptomen der Hautalterung entgegenwirken und trägt nachweislich zu einer straffen und elastischen Haut bei. Bei allen Probandinnen erwies sich das Produkt als sehr gut verträglich.

Informationen zu weiteren Studien sind in der Broschüre “Pycnogenol und lokale Hautpflege” sowie “Pycnogenol und Hautpflege zum Einnehmen” zusammengefasst. Diese Broschüren sind kostenfrei und ohne Registrierung auf der Pycnogenol®-Website www.pycnogenol.de zum Download verfügbar.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/IFEMEDI/francescoridolfi.com
Textquelle:IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/58664/4278179
Newsroom:IFEMEDI
Pressekontakt:ifemedi
Dr. Jörg Hüve
Hopfenweg 44c
26125 Oldenburg
0441-9350590
presse@medizin-ernaehrung.d
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de