#Nachrichten #Heute: Szene-Treff Maker Faire Hannover

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

#Nachrichten #Heute: Szene-Treff Maker Faire Hannover

4 min

Hannover (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Am 17. und 18. August treffen sich auf der Maker Faire im HCC wieder DIY-YouTuber und geben Einblicke in ihre Makerwelt. Neu ist dieses Jahr ein Cosplayer-Panel, bei dem die Themen Rollenspiel und Kostümbau diskutiert werden. Wie jeder der rund 1200 ausstellenden Makern wollen auch diese beiden Gruppen Besucherinnen und Besucher inspirieren und zum Nachmachen animieren.

Maker Faire – das heißt Anfassen, Ausprobieren, voneinander lernen und vernetzen: Auch in der siebten Auflage der Maker Faire ist das Mitmach-Angebot vielfältig. Im Workshop von Sascha Mattiza kann man ein Elektroskateboard bauen oder man lässt gleich einen der Variobot-Roboter von Tino Werner für sich über den Parcours cruisen. Wer sich für das Holzhandwerk interessiert, kann bei Dominik Ricker lernen, wie man eine Schwalbenschwanzverbindung herstellt.

Bereits zum dritten Mal sind auf der Maker Faire Hannover Szene-YouTuber zu Gast. Angekündigt haben sich die mittlerweile auch in den USA sehr bekannte Makerin Laura Kampf und Hassan Abu-Izmero, der als “HABU” regelmäßig knapp 190.000 Follower mit Maker-Videos versorgt. Auch Jenni.Swiss ist wieder mit seinem Maker-Truck voller Werkzeuge vor Ort, genau wie die drei Hobbyschmiede von Hammertime. Einen kleinen Vorgeschmack liefert Arne Friedrich von kreith32 mit seinem Clip “We are back”. https://youtu.be/jy2_c54CPL8

Auf dem Cosplayer-Panel klärt Sascha Wolf über den Verkleidungstrend auf. Wer Lust hat, in neue Rollen zu schlüpfen, kann mit den Cosplayern auf der Bühne diskutieren, die von ihrer großen Maker-Disziplin berichten: dem Kostüm- und Requisitenbau. Übrigens haben Cosplayer, Star-Trekkis und Steampunker freien Eintritt auf der Maker Faire.

Im Vortragsprogramm berichtet unter anderem Ralf Stoffels, was man als Hackerspace so alles mit einem Trafohäuschen anfangen kann und Moritz Metz verrät seine 99 ganz legalen Netzbasteltricks.

Ein absoluter Hingucker ist zudem das blinkende Schwarmkunstprojekt in der Dark Gallery. Gegen eine kleine Gebühr kann jeder zwei Platinen erwerben und sie anschließend mit Leucht-LEDs bestücken und anmalen. Während eine Platine das Schwarmkunstprojekt wachsen lässt, kann die zweite Platine als Schmuckstück mit nach Hause genommen werden. Entwickelt hat das Projekt der stadtbekannte Lichtbildhauer Franz Betz. Sowohl das Objekt als auch der Erlös werden am Ende einem guten Zweck gespendet.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich bei vielen Workshops vorab eine Online-Anmeldung.

Infos und Tickets zum bunten Familienfestival gibt es unter www.maker-faire.de/hannover

Journalisten (auch Blogger, YouTuber und Jugend- und Schülerpresse) können sich hier für das bildstarke Event akkreditieren: https://bit.ly/2i5HrwR

Die Maker Faires stehen unter der Schirmherrschaft des Bundesbildungsministeriums.

Die Maker Faires Hannover und Berlin sind unabhängig organisierte Veranstaltungen unter der Lizenz von Maker Media, Inc.

Alle Maker Faires in D/A/CH werden vom deutschsprachigen Make Magazin präsentiert.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Make/Toby Giessen
Textquelle:Make, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/115465/4332057
Newsroom:Make
Pressekontakt:Heise Medien
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sylke Wilde
0511 5352 290
sy@heise.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)