Pfandbrief wird 250 Jahre

Berlin (ots) –

– Kabinettsorder Friedrichs des Großen vom 29. August 1769 als historischer Ursprung. – vdp-Präsident Dr. Louis Hagen: “Als stabile Säule des deutschen Finanzsystems hat der Pfandbrief seine Attraktivität durch Innovationen und Anpassungen immer wieder bewiesen und weiter gesteigert.” – Harmonisierung auf EU-Ebene stärkt Pfandbrief und bietet Wachstumspotenzial.

Der Pfandbrief wird am Donnerstag dieser Woche 250 Jahre alt. Was am 29. August 1769 mit einer Kabinettsorder von Friedrich dem Großen begann, hat sich über die Jahre zu einem unverzichtbaren Refinanzierungsinstrument für seine Emittenten und einem attraktiven Investment für seine Anleger entwickelt.

“Der Pfandbrief verdankt seinen Erfolg insbesondere seiner Zuverlässigkeit, Stabilität und Qualität. Als starke Säule des deutschen Finanzsystems hat er seine Attraktivität durch Innovationen und Anpassungen immer wieder bewiesen und weiter gesteigert”, betonte Dr. Louis Hagen, Präsident des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp).

Über die Jahrhunderte hat sich der Pfandbrief nicht nur zu einem deutschen Exportschlager in der Finanzwelt entwickelt, sondern auch seine Zuverlässigkeit in Krisenzeiten bewiesen. Das etablierte Refinanzierungsinstrument wurde zur unbestrittenen Qualitäts-Benchmark unter den gedeckten Schuldverschreibungen (Covered Bonds) in Europa.

Das Vorzeigeprodukt des Finanzplatzes Deutschland ist auch 250 Jahre nach seiner Erfindung stark gefragt: Beispielsweise erfährt der “Grüne Pfandbrief” im Zuge einer nachhaltigen Finanzierungspolitik immer mehr an Bedeutung. Positive Impulse gibt es auch von der Regulierungsseite: Mit dem Abschluss des Harmonisierungsprozesses auf europäischer Ebene wurde eine wichtige Grundlage für die dauerhafte Privilegierung von Covered Bonds sowie deren weitere Internationalisierung geschaffen.

“Mit dem Pfandbrief wurde über die Jahre ein zukunftsweisendes und verlässliches Finanzprodukt etabliert, das sich immer wieder neu erfindet und in eine vielversprechende Zukunft blicken kann”, sagte Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des vdp.

Der vdp nimmt das Jubiläumsjahr 2019 zum Anlass, den Erfolg des Pfandbriefs mit seinen Mitgliedern, Investoren und Unterstützern im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen und Aktivitäten zu würdigen. Den Abschluss bildet ein Festakt am 28. November 2019 in Berlin.

Über den Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp)

Der Verband deutscher Pfandbriefbanken ist einer der fünf Spitzenverbände der Deutschen Kreditwirtschaft. Er repräsentiert die bedeutendsten Kapitalgeber für den Wohnungs- und Gewerbebau sowie den Staat und seine Institutionen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp)
Textquelle:Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp), übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/29608/4357507
Newsroom:Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp)
Pressekontakt:Dr. Helga Bender
T +49 30 20915-330
Email: bender@pfandbrief.de
und
Victoria Krasnov
T +49 30 20915-370
Email: krasnov@pfandbrief.de
Presseportal