WorldSkills 2019 in Kasan ist beendet.
Betonbauer-Team Julian Kiesl und Niklas Berroth holt Bronze

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

WorldSkills 2019 in Kasan ist beendet. Betonbauer-Team Julian Kiesl und Niklas Berroth holt Bronze

5 min

Kasan, Russland (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Für das Nationalteam Deutsches Baugewerbe gab es Grund zum Jubeln, denn das Betonbauer-Team, das aus dem 20jährigen Julian Kiesl aus Mallersdorf-Pfaffenberg in Bayern und dem 21jährigen Niklas Berroth aus Sulzbach-Laufen in Baden-Württemberg bestand, holte im Skill “Concrete Working” die Bronzemedaille.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Die 45. WorldSkills, die Weltmeisterschaft der Berufe, ist am gestrigen Abend im russischen Kasan mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung, bei der auch der russische Präsident Wladimir Putin zugegen war, beendet worden.

Beide hatten sich zwar mehr erhofft, zeigten sich aber dennoch zufrieden mit ihrem Erfolg, denn beide sind Betonbauer aus Leidenschaft. Für Berroth ist Sichtbeton der Baustoff schlechthin. “Er sieht klasse aus, und es ist nach wie vor eine Herausforderung, schönen Beton zu bauen.” Kiesl betonte, dass es die größte Herausforderung war, im Zeitplan zu bleiben und gleichzeitig millimetergenau zu arbeiten.

Beide Betonbauer waren Landessieger, und beide waren deutsche Meister, Kiesl 2018, Berroth bereits 2017. Die Aufgabe der Beton- und Stahlbetonbauer war in jeder Hinsicht eine Herausforderung und forderte den Teilnehmern bis zur körperlichen Erschöpfung alles ab. Denn rund 9,5 t Schalmaterial mussten in den 22 Stunden Wettbewerbszeit verarbeitet werden. Die Betonbauer hatten einen kompletten Grundriss zu schalen. Dabei hatte eine Wand einen viereckigen Erkervorsprung mit einer Aussparung, die einen russischen Bogen enthielt. Diese Wand wurde komplett betoniert. Eine zweite Wand hatte eine schräge Ecke sowie einen schrägen, breiter werdenden Vorsprung. An den anderen zwei Seiten wurden ein längerer bzw. kürzerer Unterzug geschalt. Als Zusatzaufgabe wurde ein Bewehrungskorb, der auch in die Bewertung eingeflossen ist, erstellt. Dieser musste am Schluss auf der Decke oben liegen. Zusätzlich wurde für das Projekt auch eine komplette Decke geschalt, so dass das komplette Bauwerk aus einem Guss hätte betoniert werden können.

Maurer- und Betonbauermeister Josef Leberle, Ausbildungsmeister im Ausbildungs- und Fortbildungszentrum der Bauinnung Nordschwaben in Nördlingen, trainierte die Betonbauer. Er war als deutscher Experte und Mitglied der internationalen Jury in Kasan vor Ort dabei. Dr.-Ing. Hans-Hartwig Loewenstein, Ehrenpräsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, hatte das Team nach Kasan begleitet und zeigte sich beeindruckt von seiner Leistung: “In Kasan waren Deutschlands beste junge Gesellen am Start. Sie haben großartig gekämpft und alles gegeben. Dafür zollen wir ihnen höchsten Respekt. Sie sind ein hervorragendes Aushängeschild für unsere Branche und zeigen, wie weit man es mit einer guten Ausbildung, einer starken Leistung und entsprechendem Engagement bringen kann.”

Nationalteam Deutsches Baugewerbe

Das Nationalteam Deutsches Baugewerbe besteht aus sechs jungen Nachwuchshandwerkern aus den Berufen Beton- und Stahlbetonbauer, Fliesenleger, Maurer, Stuckateur und Zimmerer. Außer der Bronzemedaille für das Betonbauer-Team Julian Kiesl und Niklas Berroth erreichte das Team folgende Platzierungen:

Alex Bruns (22) aus Bad Dürkheim in Rheinland-Pfalz wurde Weltmeister der Zimmerer und holte Gold. Janis Gentner (21) aus Aalen in Baden-Württemberg gewann im Wettbewerb der Fliesenleger ebenfalls Gold und erhielt darüber die Auszeichnung “Best of Nation” als bester deutscher Teilnehmer. Maurer Christoph Rapp (22) aus Schemmerhofen in Baden-Württemberg wurde Fünfter und mit einer Medaillon for Excellence ausgezeichnet. Stuckateur Tobias Schmider (21) aus Windelsbach in Bayern wurde Siebter und erhielt ebenfalls eine Medaillon for Excellence.

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes wird von folgenden Partnern unterstützt: Danke an 123erfasst GmbH, an BRZ Deutschland GmbH, an die Collomix GmbH, die Deutsche Poroton, an Quick mix, an STABILA Messgeräte, an VHV Versicherungen, an die Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie die Zertifizierung Bau. Das Team trainiert in Outfits von cws boco.

WorldSkills 2019

1.354 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus über 63 Nationen und Regionen haben vom 22. bis 27. August 2019 in Kasan bei der WM der Berufe in 56 verschiedenen Wettbewerbskategorien um Medaillen gekämpft. Präzision und Genauigkeit sowie Nervenstärke und Konzentration entschieden über Gold, Silber und Bronze. Rund 250.000 Besucher und Besucherinnen haben an den vier Wettbewerbstagen den jungen Wettkämpfern über die Schulter geschaut. 39 deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer starteten in 34 Berufen. Dazu gehören auch die sechs Mitglieder aus dem Nationalteam des Deutschen Baugewerbes.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe/Jonas Reidel
Textquelle:ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/33001/4359620
Newsroom:ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe
Pressekontakt:Dr. Ilona K. Klein
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
Telefon 030-20314-409
Fax 030-20314-420
Mobil: 0049 172 2144601
eMail klein@zdb.de
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)