dpa tritt Vereinigung unabhängiger Nachrichtenagenturen “Gruppe 39” bei

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

dpa tritt Vereinigung unabhängiger Nachrichtenagenturen “Gruppe 39” bei

6 min

Wien (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Gemeinsam mit der britischen Press Association ist die Deutsche Presse-Agentur der Gruppe 39 beigetreten – der weltweit ältesten Vereinigung unabhängiger Nachrichtenagenturen. Eine unter aktueller österreichischer Präsidentschaft erfolgte Statutenänderung ermöglichte eine Erweiterung um die beiden neuen Mitglieder. Die Gruppe 39 feierte am 5. September 2019 in Wien im Rahmen einer Generalversammlung ihr 80-jähriges Bestehen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 18.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“In einer Zeit, in der unabhängiger Journalismus weltweit unter starken Druck geraten ist, ist die Erweiterung um die Deutsche Presse-Agentur und die Press Association ein starkes Signal, das international gehört werden wird. Die Gruppe 39 ist die Vereinigung der privaten Nachrichtenagenturen Europas”, sagte Peter Kropsch, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung. “In den siebzig Jahren ihres Bestehens hat sich die dpa stets für eine überparteiliche Berichterstattung frei vom Einfluss politischer und wirtschaftlicher Interessengruppen eingesetzt. Unabhängigkeit ist die DNA der Agentur. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Gruppe 39 wollen wir diese Erfolgsgeschichte fortschreiben.”

Damals wie heute eint die Mitglieder der Gruppe 39 ein gemeinsames Wertesystem. Die mittlerweile zehn Nachrichtenagenturen der Vereinigung sind von Staat und Regierung unabhängig, handeln nach dem redaktionellen Prinzip der ‘true and unbiased news’ und verstehen wirtschaftliche Stärke als Basis für die Erhaltung der redaktionellen Unabhängigkeit.

“Dieses Wertemodell in die Zukunft zu tragen, ist eine unserer zentralen Aufgaben”, sagte der Präsident der Gruppe 39 und Vorsitzende der Geschäftsführung der APA – Austria Presse Agentur, Clemens Pig, im Rahmen der Generalversammlung in Wien. “Das Modell des ‘Free Flow of Information’ und des unabhängigen und faktenbasierten Agenturjournalismus ist angesichts der aktuellen globalen Herausforderungen wichtiger denn je.” Von weltweit rund 140 Nachrichtenagenturen sind lediglich 20 frei von staatlichem Einfluss. “Die traditionelle und starke Rolle unabhängiger Agenturen liegt im Bereitstellen glaubwürdiger und zuverlässiger Inhalte”, sagte Pig.

Die Wurzeln der Gruppe gehen ins Jahr 1939 zurück. Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges legten die nordischen (Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland) und die Benelux-Agenturen Belgien und Niederlande sowie die Schweizer Nachrichtenagentur unter dem Namen “Hellcommune” den Grundstein für die Gruppe 39 und leisteten damit Widerstand gegen staatlich kontrollierte oder beeinflusste internationale Agenturen der damaligen Zeit. Der Name Hellcommune leitete sich von den so genannten Hellschreibern ab. Hellschreiber sind Geräte, mit denen die Agenturen ab den Dreißigerjahren Informationen ausgetauscht haben – erfunden vom deutschen Ingenieur Rudolf Hell.

“Mit der Aufnahme der deutschen dpa und der britischen PA haben wir nun sämtliche unabhängigen Agenturen Europas unter dem Dach der Gruppe 39 vereint”, freute sich Pig. Eine stärkere Vernetzung und Bündelung der Agenturen auf Digital- und Technologieebene sei für ihn unausweichlich.

Die Festschrift zum 80-jährigen Jubiläum der Gruppe 39 präsentiert Funktionen, Mitglieder, Geschichte, Aufgaben und Strategien der unabhängigen Nachrichtenagenturen in Europa.

Gruppe 39:

Die Gruppe 39 ist die weltweit älteste Vereinigung staatsunabhängiger Nachrichtenagenturen. Ihren Namen verdankt sie dem Gründungsjahr 1939, in dem die Nachrichtenagenturen aus Norwegen (NTB), Schweden (TT), Finnland (STT), Belgien (Belga), den Niederlanden (ANP), Dänemark (Ritzau) und der Schweiz (sda) sich auf ein neues gemeinsames Nachrichtennetz einigten. 1956 folgte die österreichische APA als achtes Mitglied und 2019 wurde die Aufnahme der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und der britischen PA Media beschlossen.

Die Gruppe folgt dem Leitbild: “A free press requires free and independent news agencies”. Die Unabhängigkeit von Staaten, Regierungen und Parteien ist für die Mitglieder von zentraler Bedeutung, um die redaktionelle Objektivität zu gewährleisten. Alle Nachrichtenagenturen der Gruppe 39 sind in genossenschaftlicher oder ähnlicher Form organisiert, stehen im Eigentum der Medien ihres jeweiligen Landes und zählen zu den innovativsten und wirtschaftlich erfolgreichsten Nachrichtenagenturen. 2019 feiert die Gruppe 39 ihr 80-jähriges Bestehen.

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. Rund 1000 Journalisten arbeiten von mehr als 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 179 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch) Social Media: www.dpa.com/de/social-media

Quellenangaben

Bildquelle:obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH/APA, Krisztian Juhasz
Textquelle:dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/8218/4368060
Newsroom:dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Pressekontakt:dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Jens Petersen
Leiter Konzernkommunikation
Telefon: +49 40 4113 32843
E-Mail: pressestelle@dpa.com
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)