Deutsche Bevölkerung für mehr Freiheit bei Bestattungen und Erinnerungsdiamanten

Lindau (ots) –

Die Algordanza Erinnerungsdiamanten GmbH setzt sich seit mehr als 15 Jahren für eine zeitgemäße Liberalisierung der Bestattungsgesetze in Deutschland ein. In diesem Zusammenhang führt sie auch bundesweite Meinungsumfragen durch.

So zeigt die im August 2019 von Kantar Emnid deutschlandweit durchgeführte Umfrage mit 1’000 Befragten, dass mittlerweile sogar 81% der Bundesbürger über Form und Art der Bestattung selbst entscheiden möchten (07/2017: 72%). Für knapp zwei Drittel der Bevölkerung (64%) sollte auch der Erinnerungsdiamant, welcher aus dem Kohlenstoff der Asche Verstorbener Personen besteht, in Deutschland rechtlich erlaubt sein (07/2017: 63%).

“Wir freuen uns über die zunehmende Offenheit in der deutschen Gesellschaft bei den Themen Tod, Bestattung und Erinnerungskultur. Es wäre wünschenswert, wenn die gesetzgebenden Kräfte diesem starken und weit verbreiteten Willen der Bevölkerung nach mehr Gestaltungsfreiheit bei der Bestattung von Familienangehörigen bei künftigen Gesetznovellen auch folgen würde”, sagt der Geschäftsführer der Algordanza Erinnerungsdiamanten, Frank Ripka.

Die Schweizer Algordanza AG bietet an Ihrem Standort in Domat/Ems die Transformation von Kremationsasche in Erinnerungsdiamanten an. Sie ist in mehr als 30 Ländern und auf fünf Kontinenten erfolgreich tätig.

Mehr Informationen unter: https://www.algordanza.com/de/ueber-uns/aktuelles/

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Algordanza Erinnerungsdiamanten GmbH
Textquelle:Algordanza Erinnerungsdiamanten GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/57739/4371815
Newsroom:Algordanza Erinnerungsdiamanten GmbH
Pressekontakt:Algordanza Erinnerungsdiamanten GmbH
Frank Ripka
Kemptener Str. 8
88131 Lindau am Bodensee

www.algordanza.com
medien@algordanza.com
Tel.: 00800 7400 5500

Presseportal