POL-AA: Bundesweiter Aktionstag sicher.mobil.leben 
Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs
Zumeldung des Polizeipräsidiums Aalen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-AA: Bundesweiter Aktionstag sicher.mobil.leben Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs Zumeldung des Polizeipräsidiums Aalen

3 min

Polizeimeldungen

13.09.2019 – 16:28

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.09.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizeipräsidium Aalen

Aalen (ots)

Anlässlich des bundesweiten Aktionstags unter dem Motto “Brummis im Blick” wurden im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Aalen in den Landkreisen Rems-Murr, Schwäbisch Hall und Ostalb zahlreiche mobile und stationäre Kontrollen durchgeführt.

Bei einer stationären Kontrolle auf der A 7 bei Ellwangen wurden 11 Lkws und an einer Kontrollstelle auf der A6 bei Crailsheim wurden 13 Lkws umfangreich kontrolliert. Dabei mussten 20 Lkws beanstandet werden.

Im Einzelnen handelte es sich um neun Abstandsverstöße, einen Geschwindigkeitsverstoß, zwei Verstöße gegen die Ladungssicherung, vier Fahrzeuge waren zum Teil erheblich überladen, an einem Lkw war die Fahrzeugtechnik mangelhaft, in zwei Fällen wurden die Sozialvorschriften nicht eingehalten und ein Fahrer konnte nicht die erforderliche Fahrerlaubnis vorweisen. Vier Fahrzeuglenker wurde die Weiterfahrt untersagt und es wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von 1.800 Euro einbehalten.

Die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall hatte bei den Kontrollen auf der A6 und A7 insgesamt 23 Beamte eingesetzt. Unterstützt wurden sie von Kollegen des Zoll und des BAG (Bundesamt für Güterverkehr).

Bei einer weiteren Kontrolle auf der B 14 zwischen Waiblingen und Winnenden wurden in den Abendstunden 55 Lkws und 70 Pkws kontrolliert und dabei insgesamt 21 Verkehrsverstöße festgestellt. Insgesamt wurden hierbei 150 Personen überprüft.

Im Einzelnen handelte es sich um vier Verstöße gegen die Ladungssicherung, ein Gefahrgutverstoß, vier Verstöße gegen die Sozialvorschriften, zwei Fahrten unter Drogeneinfluss, ein Erlöschen der Betriebserlaubnis und Untersagung der Weiterfahrt, ein Verstoß gegen die Sicherungspflicht von Kindern und ein Fahrzeuglenker hatte sein Kennzeichen unerlaubt beklebt. Bei sechs Fahrzeugen musste ein Mängelbericht ausgestellt werden. Ein Autofahrer wurde zur Anzeige gebracht, der die Kontrollstelle während der Vorbeifahrt mit seinem Smartphone fotografierte. Bei der Kontrolle wurden 575 Euro an Sicherheitsleistungen einbehalten. Die 24 Beamte von den Polizeirevieren Waiblingen, Winnenden, Fellbach und Backnang wurden hierbei 3 Beamten des Polizeipräsidiums Einsatz unterstützt. Die Straßenmeisterstelle war ebenfalls vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)


Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/43748081 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)