Braunkohle – das neue Wundermittel in Zeiten des Klimawandels?

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Braunkohle – das neue Wundermittel in Zeiten des Klimawandels?

5 min

Dortmund (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Wie wir durch den Einsatz von Braunkohle in der Landwirtschaft – höhere Erträge mit weniger Dünger – bessere Widerstandsfähigkeit gegenüber Schadstoffen, Dürre und Hitze – und CO2-Einsparungen erreichen können!

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

In der Landwirtschaft führt der Klimawandel zu fatalen Veränderungen – auch in Deutschland. Zunehmende Dürre und Wasserknappheit sind Faktoren, die den Landwirten ihrer Existenzgrundlage kosten können. Oft wird das weniger Wachstum durch “mehr” kompensiert: Mehr Wasser, mehr Dünger – und letztendlich mehr Kosten. Maßnahmen, die kurzfristig zu stabileren Erträgen, langfristig aber zu schlechteren Ergebnissen unserer Umweltbilanz, beitragen.

Um den durch den Klimawandel zunehmenden Herausforderungen entgegenzuwirken, wird schon lange an organischen Bodensubstanzen zur Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit und Anpassung an den Klimawandel geforscht.

CO2-Einsparung durch den Einsatz von Braunkohle

Aus den im Forschungslabor erzeugten Erfolgen wurde ein innovativer Bodenverbesserer in Form einer industriell hergestellten Kohlenstoffsubstanz namens NOVIHUM®.

NOVIHUM® basiert auf dem natürlichen und komplett sauberen Rohstoff Braunkohle, der in konzentrierter Form alle Materialien enthält, die für einen hochwertigen Dauerhumus nötig sind.

Zusätzlich ist lediglich nur die Zugabe von Stickstoff nötig. Der hochwertige und schadstofffreie Rohstoff Braunkohle ist somit ideal geeignet, um daraus hochwertigen Humus herzustellen.

NOVIHUM® ist ein Dauerhumusgranulat, das von den Huminstoffen der fruchtbarsten Böden praktisch nicht zu unterscheiden ist. Es verbessert nachhaltig den Boden und optimiert die Bedingungen für ein perfektes Pflanzenwachstum. Es fördert ein gesundes Wurzelsystem, unterstützt einen beschleunigten Anwuchs und stärkt die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen.

Insbesondere auf schwachen und extremen Standorten, z.B. auf sandigen Ackerböden, in Städten und bei der Gebäudebegrünung sorgt NOVIHUM® für messbar höhere Wasserhaltekapazitäten der Böden und deutlich höhere Toleranzen der Pflanzen gegenüber Stress durch Hitze, Trockenheit und Schadstoffe.

Beim Einsatz des NOVIHUM® werden keine klimaschädlichen Emissionen der Braunkohle freigesetzt. Ganz im Gegenteil: Dank der NOVIHUM®-Technologie werden die Böden stabilisiert, das Pflanzenwachstum gestärkt und den Pflanzen damit geholfen, mehr Kohlendioxid aus der Luft zu absorbieren und im Boden zu speichern.

Humus und Wein – ein Fallbeispiel aus der Lausitz

In Großräschen in der Lausitz wachsen seit wenigen Jahren am Rande des ehemaligen Braunkohletagebaus Meuro stolz die Weinreben.

Der Wein ist nicht wie alle anderen – er ist das Produkt eines wissenschaftlichen Testlaufs eines Forschungsprojektes, welches zum Ziel hat, aus den ausgezerrten Böden des ehemaligen Tagebau-Reviers, die Grundbedingungen für eine blühende Landwirtschaft zu schaffen.

Dass die Investition richtig war, zeigt sich heute: “Wir ernten zwei Wochen vor den sächsischen Weinbauern südlich von uns!” berichtet der Winzer Wobar spürbar zufrieden.

Als der Weinbauer in 2013 sein Wein einpflanzte, wurde ein Teil der Reben mit NOVIHUM® eingesetzt. Bereits bei der ersten Ernte in 2015 erwies sich dies als erfolgreiche Maßnahme: Die mit NOVIHUM® gepflanzten Reben zeigten einen signifikanten Mehrertrag ggü. den mit normaler Grunddüngung gesetzten Kontrollreben, dabei blieb der Zuckergehalt der Trauben gleich.

Keine Magie – sondern Humus

Die NOVIHUM®-Technologie ahmt in einem eigens entwickelten Verfahren die natürliche Humusbildung nach. So entsteht ein Dauerhumusgranulat, das von den Huminstoffen der fruchtbarsten Böden praktisch nicht zu unterscheiden ist.

“Hinter dem Produkt steck keine Magie – sondern gründliche Forschung, kontinuierliche Entwicklung und intensive Markterschließung” sagt der Technische Direktor und Gründer des Tech-Startups Novihum Technologies GmbH.

NOVIHUM® ist komplett frei von Schadstoffen und garantiert absolute hygienische Unbedenklichkeit für Landwirtschaft, Erwerbsgartenbau und Garten- und Landschaftsbau.

Weitere Informationen unter www.novihum.com

Gern stehen wie Ihnen mit weiterem Material in Form von Fotos, Datenblättern und Forschungsergebnissen – oder organisierten Pressefahrten – zur Verfügung.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Novihum Technologies GmbH/CHRISTIAN T. JØRGENSEN
Textquelle:Novihum Technologies GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/136425/4383417
Newsroom:Novihum Technologies GmbH
Pressekontakt:Christian T. Joergensen
Joergensen-Research
Mobile: +49 172 3820406
CJ@Joergensen-Research.com
Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)