Wieland Backes: “Es ist eine Kunst, aufhören zu können”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Wieland Backes: “Es ist eine Kunst, aufhören zu können”

5 min

Konstanz (ots) –

www.nachrichten-heute.net:

Langjähriger SWR Moderator Wieland Backes spricht in “Talk am See mit Gaby Hauptmann” über seinen bevorstehenden TV-Abschied / 28.9., 21:50 Uhr, SWR Fernsehen

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

“Ich habe mich dazu entschlossen, dass ich am 22. Dezember aufhöre, ein Bildschirmhecht zu sein”: mit Augenzwinkern kündigt Moderator und SWR Fernsehlegende Wieland Backes in “Talk am See mit Gaby Hauptmann” seinen TV-Abschied an. An diesem Tag wird er die letzte Folge der wöchentlichen SWR Ratesendung “Ich trage einen großen Namen” moderieren. Doch ein Ende bringt auch nachdenkliche Momente mit sich – diese teilt er am 28. September, 21:50 Uhr im SWR Fernsehen, mit Gaby Hauptmann und dem Publikum.

“Ich möchte ein schönes Alter haben” Wieland Backes blickt auf eine 46 Jahre lange Fernsehkarriere zurück, im Dezember diesen Jahres wird er seine letzte Sendung moderieren: “Damit widerlege ich, dass das Fernsehen eine Droge ist. Ich möchte nicht als jemand gehen, der keine Leistung mehr bringen kann, weil er zum Beispiel etwas zu alt ist. Ich möchte auch nicht aus dem Studio herausgetragen werden. Also muss ich aufhören, wenn es am schönsten ist. […] Es ist eine Kunst aufhören zu können.” Backes betont, wie wichtig es sei, diese Entscheidung selbst zu treffen: “Wenn man das nicht schafft, nimmt man die Traurigkeit, die dann am Ende wartet, bis ins Grab mit. Das möchte ich nicht. Ich möchte ein schönes Alter haben.”

“Man darf das Publikum nicht für dumm und desinteressiert halten.” Die SWR Ratesendung, die er bis heute 20 Jahre lang begleitete, liegt ihm dabei sehr am Herzen: ” ‘Ich trage einen großen Namen’ ist eine anspruchsvollere Sendung als das durchschnittliche Ratespiel. Es geht dort um Philosophen, Schauspieler, Denker. Man darf das Publikum nicht für dumm und desinteressiert halten. Da sitzt ein Nachfahre einer großen Persönlichkeit, das weckt Neugier.” Spannend ist auch die Beziehung, die die Gäste zu ihren berühmten Vorfahren haben. Sie gehen sehr unterschiedlich mit ihrem Erbe um: “Man hat Nachfahren, die kommen nicht aus dem Schatten [ihrer Vorfahren] raus. Andere vermarkten ihre Herkunft. Die Dritten – die mag ich am liebsten – verstehen es, ein eigenes Leben zu kreieren.” Zur Zukunft der Sendung sagt er: “Es wird weitergehen. Es wird weiblich weitergehen. Mehr verrate ich noch nicht.”

Wieland Backes – Meister der Moderation

Seit 1973 ist Wieland Backes dem Sender verbunden, zahlreiche Preise zeichnen seine journalistische Arbeit aus. In mehr als 700 Ausgaben des Talkformats “Nachtcafé” begrüßte er zwischen 1987 und 2014 rund 5.000 Gäste. Als der Gründungsdirektor des “Instituts für Moderation” (imo) an der Stuttgarter Hochschule für Medien setzte er sich bis 2018 aktiv und ehrenamtlich für die Ausbildung von Nachwuchsmoderatoren ein. Seit 1999 moderiert Wieland Backes die SWR Ratesendung “Ich trage einen großen Namen”, in der Nachfahren einer berühmten Persönlichkeit zu Gast sind. Der “große Name” wird von einem dreiköpfigen Team erraten. Im Anschluss regt Wieland Backes die Nachfahren mit sensiblen Fragen dazu an, etwas aus ihrem Leben und die Beziehung zur berühmten Persönlichkeit zu erzählen. Am 22. Dezember 2019 wird er 460 Folgen dieser Show moderiert haben – und den Staffelstab an eine Nachfolgerin übergeben, die in den folgenden Wochen bekanntgegeben wird.

“Talk am See mit Gaby Hauptmann” Autorin und Journalistin Gaby Hauptmann begrüßt seit Mai 2019 wöchentlich jeweils fünf Gäste zu einem unterhaltsamen Talk. Hier wird das besprochen, was den Südwesten in der Woche bewegt hat – von gesellschaftlich relevanten Themen bis hin Neuigkeiten vom Boulevard. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen hinter den Geschichten. Ob Prominenz oder Menschen, die bisher noch nicht im Scheinwerferlicht standen: Sie alle haben etwas Besonderes erlebt oder geleistet und sprechen mit Gaby Hauptmann über ihre persönlichen Ansichten und Erfahrungen. Drehort ist die ehemalige Stiftskirche St. Johann in Konstanz; die Aufnahmen finden jeweils am Freitagabend, am Vortag der Sendung, statt.

Sendung:

“Talk am See mit Gaby Hauptmann”, am 28. September, 21:50 Uhr, SWR Fernsehen. “Ich trage einen großen Namen”, sonntags, 18:15 Uhr, SWR Fernsehen.

Fotos über www.ARD-Foto.de

Quellenangaben

Bildquelle:obs/SWR – Südwestrundfunk
Textquelle:SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/7169/4387660
Newsroom:SWR - Südwestrundfunk
Pressekontakt:Grit Krüger
Tel. 07221 929 22285

grit.krueger@SWR.de

Presseportal.de

Presseportal.de

Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe. Internetseite: www.presseportal.de
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)