POL-E: Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen – Zwei Tote nach Brand in Wohnung geborgen – 2. Folgemeldung

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-E: Gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen – Zwei Tote nach Brand in Wohnung geborgen – 2. Folgemeldung

59 sec

Polizeimeldungen

08.10.2019 – 16:30

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizei Essen

Essen (ots)

45139 E.-Südostviertel: Am Freitagnachmittag (4. Oktober) gegen 17.15 Uhr wurde die Polizei Essen und Mülheim a.d. Ruhr und die Feuerwehr Essen zu einem Brand an der Franz-Arens-Straße gerufen. Mehrere Zeugen meldeten einen lauten Knall und einen Brand im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die sofort alarmierte Polizeibeamten und Rettungskräfte fuhren zum Einsatzort. Nach den ersten Löscharbeiten fanden die Rettungskräfte zwei tote Personen in der Wohnung. Wir berichteten am 4. und 5. Oktober. Der Brandort wurde inzwischen durch die Brandsachverständigen und die Brandermittler der Polizei begutachtet. Hierbei wurde festgestellt, dass ein 21-jähriger Mann in seinem Zimmer Brandbeschleuniger ausgebracht hatte. Das Entzünden des Brandbeschleunigers führte zu einer Verpuffung und dem anschließenden Brandgeschehen, nach welchem er selbst sowie eine 20-jährige Nachbarin tot aufgefunden wurden. Die 20-Jährige war zum Ereigniszeitpunkt in ihrer eigenen Wohnung und hat von dem Tatgeschehen nichts mitbekommen. Die am heutigen Tag (8. Oktober) erfolgte Obduktion der beiden Toten ergab, dass beide in Folge des Brandverlaufs verstarben. Eine dem Brandgeschehen vorausgegangene Fremdeinwirkung kann ausgeschlossen werden. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/43958471 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)