POL-RT: Einbruch; Betrug; Zimmerbrand; Korrektur zum Artikel “Streit in Flüchtlingsunterkunft”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-RT: Einbruch; Betrug; Zimmerbrand; Korrektur zum Artikel “Streit in Flüchtlingsunterkunft”

4 min

Polizeimeldungen

09.10.2019 – 16:41

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 16.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

In Bekleidungsgeschäft eingebrochen (Zeugenaufruf)

Lederjacken im großen Stil haben Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch aus einem Bekleidungsgeschäft in der Markwiesenstraße gestohlen. Zwischen 16 Uhr und 9.20 Uhr hebelten die Einbrecher eine Terrassentür auf und verschafften sich so Zugang zum Gebäude. Dort ließen sie mehrere hundert Jacken im Wert von mehreren tausend Euro mitgehen. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Da zum Abtransport des Diebesgutes ein größeres Fahrzeug notwendig gewesen sein muss, hofft der Polizeiposten Reutlingen-West auf Hinweise von Zeugen, die dort im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Polizeiposten Reutlingen-West, Telefon 07121/9394-0. (cw)

Reutlingen (RT): Streit in Flüchtlingsunterkunft

Hinweis an die Redaktionen: Bei diesem Artikel, der bereits in der Pressemitteilung von heute, 11.45 Uhr, veröffentlicht wurde, hatte sich ein Fehler im Straßennamen eingeschlichen. Es handelte sich nicht um die Ofterdinger Straße, sondern um die Oferdinger Straße. Wir bitten, dies zu entschuldigten. Bitte verwenden Sie die nachstehende, korrigierte Version:

Am Dienstagabend sind aufgrund eines Streits zwischen einem syrischen Ehepaar mehrere Streifenwagenbesatzungen zu einer Flüchtlingsunterkunft in der Oferdinger Straße ausgerückt. Dort war es gegen 19 Uhr zwischen einer 25-Jährigen und ihrem 36 Jahre alten Ehemann zu Meinungsverschiedenheiten gekommen, in deren Verlauf auch mit einem Messer gedroht worden sein soll. Durch einen weiteren Bewohner wurde in der Folge die Polizei verständigt. Die Beamten nahmen die 25-Jährige kurzzeitig in Gewahrsam. Sie wird nun bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Verletzt wurde niemand. (mr)

Gomaringen-Dapfen (RT): Zimmerbrand

Rauch aus einer Wohnung hat am Mittwochmorgen in der Hartstraße für Aufregung gesorgt. Kurz nach zehn Uhr wurden die Einsatzleitstellen von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem aus der Wohnung Rauchschwaden wahrgenommen worden waren. Die Feuerwehr, die mit zahlreichen Feuerwehrleuten vor Ort kam, konnte den Schwelbrand schnell ablöschen und so ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Wie sich bei den nachfolgenden Ermittlungen herausstellte, hatte einer der Bewohner versucht, einen Schwedenofen anzuzünden. Dabei war es zu einer Stichflamme gekommen, bei der Funken auf den Bodenbelag davor gefallen waren und diesen zum Schwelen gebracht hatten. Beide Wohnungsinhaber begaben sich anschließend vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Sachschaden, der insbesondere durch den Rauchgasniederschlag entstanden war, wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Betrüger macht Beute

Ein 85-Jähriger ist am Dienstagnachmittag von einem Betrüger um mehrere hundert Euro gebracht worden. Der Senior wurde in der Innenstadt von Kirchheim gegen 15.15 Uhr von einem zirka 45 Jahre alten Mann angesprochen. Dieser gab sich als Sohn eines ehemaligen Kollegen des 85-Jährigen aus und berichtete von einer angeblichen Krankheit seines Vaters. Für den Kauf eines dringend benötigten Rollstuhls bat der Unbekannte um finanzielle Unterstützung und erhielt daraufhin von dem Senior mehrere hundert Euro Bargeld. Die drei Jacken und die Handtasche, die der Geschädigte von dem selbsternannten Kleiderhändler als Dank erhalten hatte, stellen sich in der Folge als minderwertig heraus. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), 07121/942-1105

Christian Wörner (cw), 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/43968601 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)