POL-BI: Verkehrsunfall eines Pkw mit drei leicht und einer schwer verletzten Person

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-BI: Verkehrsunfall eines Pkw mit drei leicht und einer schwer verletzten Person

3 min

Polizeimeldungen

11.10.2019 – 09:27

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizei Bielefeld

Bielefeld (ots)

Bielefeld- BAB 33 – Steinhagen-

Am Donnerstag, 10.10.2019, gegen 15.20 Uhr, ereignete sich auf der BAB 33 in Fahrtrichtung Osnabrück, zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Zentrum und Steinhagen ein Verkehrsunfall mit einem Pkw, bei dem zwei Erwachsene und ein 3-jähriges Kleinkind leicht und eine Person schwer verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein mit drei Personen und einem 3-jährigen Jungen besetzter Mercedes Kombi aus Beckum die BAB 33 in Fahrtrichtung Osnabrück. Durch einen plötzlich einsetzenden Starkregen kam der Pkw in eine Regenwand und der 35-jährige Fahrer aus Sassenberg verlor beim Abbremsen die Kontrolle über das Fahrzeug. Hierbei schleuderte der Pkw zunächst eine Böschung hinauf und im weiteren Verlauf wieder auf die Fahrbahn, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend, entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen, schließlich zum Stillstand.

Der Fahrer, sowie die 35-jährige Beifahrerin kamen von der eigenen standesamtlichen Trauung und waren auf dem Weg zu ihrer Hochzeitsfeier. Mit im Fahrzeug befanden sich der 3-jährige Sohn und eine 38-jährige Freundin des Brautpaars. Bei dem Unfall wurden das Ehepaar und deren Sohn leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung in einem Bielefelder Krankenhaus entlassen. Die Freundin wurde schwer verletzt und wurde nach Halle in ein Krankenhaus verbracht, wo sie stationär verbleibt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten, sowie der Versorgung der Verletzten musste die BAB 33 zeitweise voll gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber mit dem diensthabenden Notarzt konnte nach Erstversorgung die Unfallstelle wieder verlassen, die verletzten Personen wurden mittels Rettungswagen in die Krankenhäuser verbracht.

Zwischenzeitlich kam es zu einer Verkehrsbeeinträchtigung mit einer Staulänge bis zu 3 Kilometern. Die Höhe des Sachschadens wurde auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222

E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/43982621 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)