POL-FR: Schlag gegen Drogenszene – Razzia gegen sich etablierenden Szenetreff für Konsum und Handel gerät zum Erfolg – Weitere Kontrollen und Maßnahmen angekündigt

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-FR: Schlag gegen Drogenszene – Razzia gegen sich etablierenden Szenetreff für Konsum und Handel gerät zum Erfolg – Weitere Kontrollen und Maßnahmen angekündigt

3 min

Polizeimeldungen

11.10.2019 – 22:04

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.10.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots)

Landkreis Lörrach

Stadt Maulburg, Stadion

In jüngerer Vergangenheit verdichteten sich polizeiliche Erkenntnisse, dass sich im Bereich des Stadions in Maulburg und dort insbesondere bei der Zuschauertribüne ein Treffpunkt für Konsum und Handel von Betäubungsmitteln zu etablieren begann. Nach ersten Ermittlungen konnte das Polizeirevier Schopfheim einzelne Täter bereits identifizieren und bei dem zuständigen Gericht entsprechende Durchsuchungsbeschlüsse erwirken.

Diese wurden nun in einer konzertierten Aktion mit weiteren unterstützenden Kräften des Polizeipräsidiums Einsatz, sowie der Diensthundestaffel Lörrach an fünf Orten gleichzeitig vollstreckt, während zugleich eine Razzia im Bereich der Tribüne des Stadions in Maulburg durchgeführt wurde.

An der Tribüne wurden mehrere Personen angetroffen, bei denen im Rahmen der Kontrolle mehrere Konsumeinheiten Betäubungsmittel aufgefunden und beschlagnahmt werden konnten. Zudem war es war letztlich den feinen Nasen der Drogenspürhunden zu verdanken, dass im unmittelbaren Umfeld der Sportanlage, ein sogenannter Erdbunker für Drogen lokalisiert und ausgehoben werden konnte. Den Beamten gelang es, hier eine bedeutende Anzahl von offensichtlich erst kürzlich deponierten Haschisch-Konsumeinheiten aus dem Verkehr zu ziehen. Ermittlungen zur Zuordnung an einen der mutmaßlich Tatverdächtigen wurden unverzüglich in die Wege geleitet und erscheinen Erfolg versprechend.

Die parallel erfolgten Durchsuchungsmaßnahmen führten ebenfalls zum Auffinden und zur Sicherstellung von Betäubungsmitteln und verschiedener Konsumutensilien. In einem Objekt wurde eine betroffene Person durch die Polizeikräfte sogar in flagranti beim Portionieren – offensichtlich für den Handel mit Betäubungsmitteln -ertappt. Hier konnten die Beamten eine beachtliche Menge synthetischer Stoffe beschlagnahmen bei denen derzeit von Amphetaminen ausgegangen wird. Eine hohe zweistellige Zahl an Konsumeinheiten wurde aus dem Verkehr gezogen wird nun nicht auf der Straße veräußert werden.

Die Tatverdächtigen sahen sich in der Folge umfassenden strafprozessualen Maßnahmen gegenüber; es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Die polizeilichen Einsatzmaßnahmen konnten erst im Laufe des späteren Abends zum Abschluss gebracht werden.

Der Leiter des Polizeireviers Schopfheim, Christoph Dümmig, zeigte sich mit dem Verlauf des Einsatzes und dem Sicherstellungserfolg zufrieden. Er kündigte an, auch weiterhin polizeiliche Maßnahmen zur stetigen Bekämpfung der Betäubungsmittel-Szene im Wiesental durchzuführen.

cd FLZ/mt

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/43991361 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)