POL-VER: Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner zwangsweise aus Wohnung gebracht + Büroräume in Pflegeheim durchwühlt + Einbruch in Fleischerei + Einbrecher geflüchtet + Diverse Unfälle in beiden Landkreisen

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

POL-VER: Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner zwangsweise aus Wohnung gebracht + Büroräume in Pflegeheim durchwühlt + Einbruch in Fleischerei + Einbrecher geflüchtet + Diverse Unfälle in beiden Landkreisen

12 min

Polizeimeldungen

06.11.2019 – 15:35

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Landkreise Verden und Osterholz (ots)

LANDKREIS VERDEN

Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner zwangsweise aus Wohnung gebracht Verden. Am Dienstagnachmittag waren Polizei und Freiwillige Feuerwehr Verden in der Bremer Straße wegen eines Feuers in einer Küche im Einsatz. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses gerieten nach ersten Erkenntnissen Einrichtungsgegenstände in der Küche aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Ein 30-jähriger Nachbar, der dem 57-jährigen Bewohner zu Hilfe eilen wollte, wurde von diesem nach ersten Erkenntnissen angegriffen. Nachdem der 57-Jährige sich aus unbekannten Gründen weigerte, seine Wohnung zu verlassen und Hilfsmaßnahmen zuzulassen, mussten Beamte der Polizei Verden den Mann zwangsweise nach draußen bringen. Erst im Anschluss konnte die Feuerwehr den Brand zügig ablöschen. Zwar breitete sich das Feuer nach ersten Erkenntnissen nicht in der gesamten Wohnung aus. Sie ist dennoch zunächst unbewohnbar. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Ermittlungen der Polizei Verden zur Ursache des Brandes dauern derzeit noch an.

Unfall auf der A27

Achim/A27. Während eines Überholvorgangs auf der A27 in Fahrtrichtung Cuxhaven kam es am frühen Dienstagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Chevrolet und einem Mercedes Sprinter. Eine 31-Jährige scherte mit dem Chevrolet zwischen zwei LKW vom rechten auf den linken Fahrstreifen aus, um zu überholen. Ein 21-Jähriger in dem Mercedes war bereits auf dem linken Fahrstreifen und fuhr auf den Chevrolet auf. Glücklicherweise zog sich nach ersten Erkenntnissen niemand Verletzungen zu. Der Mercedes Sprinter musste jedoch abgeschleppt werden. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich.

Büroräume in Pflegeheim durchwühlt – Polizei sucht Zeugen

Verden. Bislang unbekannte Täter gelangten am Dienstag in den frühen Morgenstunden in ein Pflegeheim in der Eitzer Straße und durchsuchten mehrere Arbeitsräume nach geeigneter Beute. Ob die Täter etwas entwendet haben, wird derzeit geprüft. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Mögliche Zeugen, die auch im Vorfeld der Tat verdächtige Umstände oder Personen beobachtet haben, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei in Verden gebeten.

Einbruch in Fleischerei

Verden. Zwischen dem frühen Montagabend und Dienstagmorgen brachen unbekannte Täter in eine Fleischerei in der Grünen Straße ein. Die Täter hebelten eine Tür auf der Gebäuderückseite auf und durchsuchten die Räume anschließend nach geeignetem Diebesgut. Sie flüchteten mit Bargeld und hinterließen einen Sachschaden im geringen vierstelligen Bereich. Die Polizei Verden ermittelt nun gegen die Einbrecher und bittet mögliche Zeugen verdächtiger Umstände oder Personen in der Nähe unter 04231/8060 um Hinweise an die Beamten.

Zeugen nach versuchtem Einbruch gesucht

Achim. Am Dienstag gegen 17:45 Uhr versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Danziger Straße durch Aufhebeln einer Terrassentür einzubrechen. Aus bislang unbekannter Ursache ließ der Täter von dem Einbruch ab und flüchtete. Der mutmaßliche Täter wurde durch Zeugen auf seiner Flucht gesehen und soll dunkle Kleidung und eine helle Tasche getragen haben. Die Beamten der Polizei Achim konnten den Mann bei der anschließenden Fahndung nicht mehr antreffen. Mögliche Zeugen, die Hinweise auf die Person geben können oder verdächtige Umstände in der Nähe beobachtet haben, werden gebeten, sich unter 04202/9960 mit der Polizei Achim in Verbindung zu setzen.

Einbrecher geflüchtet

Oyten. In der Schubertstraße hebelten unbekannte Täter am Dienstagabend gegen kurz nach 18:00 Uhr ein Fenster eines Einfamilienhauses auf. Mutmaßlich lösten sie auf diese Weise einen Einbruchalarm aus und flüchteten unerkannt. Derzeit wird geprüft, ob die Täter in das Haus eingedrungen sind und ob sie etwas entwendet haben. Die Polizei Achim bittet unter 04202/9960 um Hinweise auf verdächtige Umstände oder Personen in der Nähe.

Unfall trotz Ampelanlage

Achim. Am Dienstagmittag kam es in der Obernstraße an der Kreuzung zur Brückenstraße trotz einer Ampelanlage zu einem Unfall zwischen zwei Pkw. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein 66-jähriger Fahrer eines BMW trotz rotzeigender Ampel auf die Kreuzung gefahren sein. Ein 63-jähriger Fahrer eines Mercedes Sprinter fuhr aufgrund einer grünzeigenden Ampel ebenfalls auf die Kreuzung, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 7.000EUR. Der BMW musste zudem abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Von der Fahrbahn abgekommen

Verden. Ein 50-jähriger Fahrer eines Ford kam am Dienstagnachmittag in der Groß Hutberger Straße in Fahrtrichtung Verden aus bislang unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte gegen einen Baum im Seitenraum. Der Mann zog sich glücklicherweise keine Verletzungen zu. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 5.000EUR.

Zeugen nach Fahrradunfall gesucht

Ottersberg. Eine 80-jährige Radfahrerin zog sich bei einem Sturz auf dem Radweg in der Langen Straße in Fahrtrichtung Quelkhorn schwere Verletzungen zu. Nach ersten Erkenntnissen fuhr ein 55-jähriger Radfahrer aus dem Wirtschaftsweg aus Richtung Otterstedt in Richtung des Radweges an der Langen Straße. Die 80-Jährige kam aus bislang unklarer Ursache zu Fall und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei Ottersberg hat die Ermittlungen zum genauen Geschehen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen des Unfalles unter 04205/8604 um Hinweise.

Auffahrunfall im Oyterdamm

Oyten. Am späten Dienstagnachmittag fuhr ein 50-jähriger Fahrer eines VW aus bislang unbekannter Ursache im Oyterdamm in Fahrtrichtung Oyten auf einen Nissan einer 49-Jährigen vor sich auf. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 9.000EUR. Die 49-Jährige verletzte sich bei dem Geschehen leicht. Der VW war durch die Unfallschäden nicht mehr fahrbereit.

Pkw übersehen

Achim. Nach einem Unfall in der Straße “Am Osterfeld” mussten am Dienstagnachmittag zwei Pkw abgeschleppt werden. Eine 21-jährige Fahrerin eines VW wollte von der Straße “Am Osterfeld” nach links in die Brückenstraße abbiegen und übersah dabei scheinbar eine aus Fahrtrichtung Thedinghausen entgegenkommende 36-Jährige in einem Nissan. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Glücklicherweise verletzte sich niemand bei dem Unfall.

20-Jährige pralllt gegen Baum

Kirchlinteln. Ein 20-jähriger Fahrer eines VW kam am Dienstagabend aus bislang unbekannter Ursache in der Schulstraße auf die Gegenfahrbahn gegen den dortigen Bordstein und verlor anschließend die Kontrolle über das Fahrzeug. Der VW fuhr zurück auf den rechten Fahrstreifen und über den Bürgersteig, wo er im Seitenraum gegen einen Baum prallte. Der 20-Jährige oder andere Unbeteiligte verletzten sich glücklicherweise nicht. Der Sachschaden beträgt etwa 3.000EUR.

LANDKREIS OSTERHOLZ

Zeugen nach Schaden an Pkw gesucht

Lilienthal. Am Montag zwischen 19:00 Uhr und Mitternacht kam es auf bislang unbekannte Weise zu einem Schaden von etwa 2.000EUR an einem Opel, der in der Straße “Im Dreschlande” abgestellt war. Es könnte sich dabei um einen Unfall gehandelt haben, dessen Verursacher ohne Angaben seiner Personalien flüchtete. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen unter 04298/92000 um Hinweise an die Beamten in Lilienthal.

Drei Menschen bei Unfall verletzt

Ritterhude. Auf der Straße “An der B6” kam es am Dienstagabend zu einem Unfall, in den gleich vier Fahrzeuge verwickelt waren und drei Menschen leicht verletzt wurden. Eine 80-jährige Fahrerin eines VW kam in Fahrtrichtung Bremerhaven in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und streifte einen entgegenkommenden LKW eines 44-Jährigen und einen Citroen, bevor sie frontal gegen einen Audi eines 33-Jährigen prallte. Eine 60-jährige Fahrerin des Citroen verlor aufgrund des seitlichen Zusammenstoßes offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, überschlug und kam auf der Seite zum Liegen. Alle drei Pkw-Fahrer verletzten sich nach ersten Erkenntnissen leicht und wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Die Freiwilligen Feuerwehren Ritterhude und Stendorf waren an der Unfallstelle ebenfalls im Einsatz. Alle drei Pkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 17.000EUR beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68441/4432409