HDP-RP: Infoveranstaltung an der Hochschule der Verwaltung zum Thema “Vermeidung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung”

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

HDP-RP: Infoveranstaltung an der Hochschule der Verwaltung zum Thema “Vermeidung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung”

2 min

Polizeimeldungen

07.11.2019 – 17:07

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 12.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Hochschule der Polizei

Büchenbeuren (ots)

Die Hochschule der Polizei veranstaltet in Kooperation mit der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz e.V. (WWA) am Mittwoch, 13.11.2019, ab 14.00 Uhr, am Polizeicampus Hahn, einen Vortrag zum Thema “Vermeidung der Korruption in der öffentlichen Verwaltung: Grenzen für Angehörige des öffentlichen Dienstes.” Ziel der Veranstaltung ist es dahingehend zu sensibilisieren, dass bestimmte, in der sog. freien Wirtschaft, teils übliche Verfahrensweisen im Verhältnis zum öffentlichen Dienst durchaus Probleme aufwerfen können. Der Referent Peter Teusch informiert insbesondere über die Inhalte und Auswirkungen der Verwaltungsvorschrift zur Vermeidung der Korruption in der öffentlichen Verwaltung und beantwortet die Frage: Welche Grenzen unterliegt ein Angehöriger des öffentlichen Dienstes kraft seines Amtes und seiner Stellung? Die Hochschule der Polizei lädt alle Interessierten ein diese Veranstaltung zu besuchen. Anmeldungen nimmt Frau Schmitt-Bauer unter der Telefonnummer 06543/985-207 oder per Mail: HdP.Presse@polizei.rlp.de, gerne entgegen. Unser Kooperationspartner WWA ist ein Zusammenschluss von Hochschulen, Unternehmen, Kammern und Kommunen sowie Bildungs-und Kultureinrichtungen im Norden von Rheinland-Pfalz. Ziel der WWA ist es den Dialog zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zu intensivieren sowie neue Kooperationen zu initiieren und Projekte anzustoßen.

Rückfragen bitte an:

Hochschule der Polizei

Telefon: 06543-985-109
E-Mail: hdp.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/hochschule

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Hochschule der Polizei, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Presseportal Blaulicht

Portal für aktuelle Presseinformationen von diversen Polizeistationen in Deutschland. Internetseite: www.presseportal.de/blaulicht/
Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117718/4433722