National Geographic Wild fährt im “Big Cat Februar” die Krallen aus

München (ots) –

– National Geographic Wild widmet sich im Rahmen der Sonderprogrammierung “Big Cat Februar” einen ganzen Monat den faszinierenden Großkatzen dieser Welt – Tägliche Sonderprogrammierung ab 16.10 Uhr im Double Feature und jeden Donnerstag ab 19.25 Uhr mit spannenden Dokumentationen und Serien im gesamten Februar – Exklusive deutsche Erstausstrahlungen aus Indiens Welt der Großkatzen auf den Spuren des schwarzen Panthers und seltener Leoparden

Der Februar steht bei National Geographic Wild wieder ganz im Zeichen erstaunlicher Großkatzen. Auf der ganzen Welt werden die Meister der Jadgkunst bewundert und teilweise sogar verehrt. Dennoch gehören sie zu einer der meist bedrohten Arten unserer Zeit. Ab 1. Februar erlebt der Zuschauer täglich ab 16.10 Uhr und jeden Donnerstag ab 19.25 Uhr den Überlebenskampf der Großkatzen in spannenden Dokumentationen hautnah mit. Zusätzlich begibt sich National Geographic Wild jeden Donnerstag um 21.00 Uhr in vier packenden Erstausstrahlungen ins ferne Indien.

Bei der TV-Premiere des Dokumentarfilms”Aufstieg des schwarzen Panthers” am 6. Februar um 21.00 Uhr handelt es sich keineswegs um den “Black Panther” aus dem Marvel-Universum, sondern um den echten schwarzen Panther im südindischen Tiger-Schutzgebiet Nagarhole, der versucht, sich hier sein Jagdrevier einzurichten. Er steht dabei allerdings allein gegen eine Vielzahl angriffslustiger Raubkatzen und wehrhafter Herdentiere. Schafft er es mit List und Durchhaltevermögen, sich zum unangefochtenen König von Nagarhole aufzuschwingen?

Indien ist nicht nur die Heimat des schwarzen Panthers, sondern beherbergt in den Tiefen seiner Dschungel und auf abgelegenen Berggipfeln auch einige Raubkatzen, die Meister der Tarnung sind. Ein Kamerateam unter der Leitung von Naturfilmer Sandesh Kadur begibt sich mit der Dokumentation “Indiens verborgene Leoparden” am 13. Februar um 21.00 Uhr auf die Suche nach den geheimnisvollen und leisen Jägern.

Seit alters her sind Indiens Raubkatzen ein Symbol für Stärke und edle Gesinnung. Doch trotz dieser Verehrung, die den Raubkatzen zuteilwird, ändert sich nichts an der Bedrohung, der sie durch die demografische Entwicklung auf dem indischen Subkontinent ausgesetzt sind. Die zweiteilige Dokumentation “Indiens Wildkatzen” ab 20. Februar donnerstags um 21.00 Uhr zeigt, wie durch den schrumpfenden Lebensraum dieser majestätischen Geschöpfe und den ständig anhaltenden Bevölkerungswachstum immer mehr Arten unter Druck geraten – bis hin zur Gefahr des Aussterbens.

Sendetermine:

– Die Sonderprogrammierung “Big Cat Februar” mit ausgewählten Dokumentationen rund um die Welt der Raubkatzen ab 1. Februar täglich ab 16.10 Uhr im Double Feature und jeden Donnerstag ab 19.25 Uhr auf National Geographic WILD – Vier deutsche TV-Premieren jeden Donnerstag um 21.00 Uhr – Die deutschen Erstausstrahlungen im Anschluss auch über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, in der Megathek auf MagentaTV, Unitymedia Horizon sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Nat Geo Wild/SHAAZ JUNG
Textquelle: Nat Geo Wild, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/107839/4459982
Newsroom: Nat Geo Wild
Pressekontakt: Rosario Sicali
PR & Kommunikation
Fox Networks Group Germany
Tel: +49 89 203049 121
rosario.sicali@fox.com

Bildanfragen: bildredaktion@fox.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/107839/4459982
OTS: Nat Geo Wild

Presseportal