Loro Parque feiert 47 Jahre Liebe zu Natur und Tieren

Teneriffa, Spanien (ots) – Kurz vor Weihnachten feiert der Loro Parque am Dienstag, den 17. Dezember, sein 47-jähriges Bestehen, in einem Jahr, in dem er seine Liebe und sein Engagement für die Natur und Tiere durch den Kampf gegen Plastik noch einmal mehr unter Beweis gestellt hat. Der Loro Parque begann 1972 mit nur 25 Personen, 150 Papageien und einer Fläche von 13.000 Quadratmetern. Von dieser Zeit bis heute und nach einer Vielzahl von Herausforderungen hat sich der Park zu einer der angesehensten zoologischen Einrichtungen der Welt entwickelt, sowohl wegen seiner Schönheit, als auch aufgrund der hervorragenden Qualität seiner Einrichtungen und des absoluten Respekts vor der Natur.

Bye Bye, Plastic!

Loro Parque setzt sich mit Nachdruck für den Schutz der Umwelt und den Erhalt der Tierwelt ein. So setzte der Park in diesem Jahr angesichts der verheerenden Auswirkungen von Plastik auf den Planeten seine im Jahr 2018 eingeleitete Strategie zur Verbannung von Einweg-Plastik aus seinen Anlagen fort. Auf diese Weise wird es ihm bis 2020 gelingen, auf mehr als 90% dieses äußerst schädlichen Materials zu verzichten und somit nicht mehr mehr als 30 Tonnen Plastikmüll zu erzeugen.

Darüber hinaus wollte der Park in diesem Jahr noch einen Schritt weiter gehen und startete das Projekt Bye Bye, Plastic. Mit diesem Projekt wurden zwei große Skulpturen aus recycelten Objekten aufgestellt, die das ernste Problem, das dieses Material für die Umwelt darstellt, sichtbar machen. Diese Kunstwerke, inspiriert von der Arbeit des kanarischen Malers Néstor Martín-Fernández de la Torre, werden dazu dienen, sowohl Einheimische als auch Besucher auf die dramatischen Auswirkungen von Plastik auf die Ozeane, den Planeten und das Leben aller aufmerksam zu machen.

Loro Parque Fundación, 25 Jahre im Einsatz für die Natur

In diesem Jahr, im September, feierte die Loro Parque Fundación 25 Jahre Liebe zur Natur und Einsatz für ihren Erhalt. Die 1994 vom Loro Parque gegründete gemeinnützige Organisation hat in ihrer Geschichte bereits mehr als 21,5 Millionen Dollar für mehr als 180 Naturschutzprojekte auf fünf Kontinenten bereitgestellt und dazu beigetragen, 9 Papageienarten vor dem totalen Aussterben zu bewahren.

Korallenzucht

Mitte diesen Jahres hat der Loro Parque zum ersten Mal eine einzigartige Ausstellung vorgestellt: eine Farm mit asexuell reproduzierten Korallen. Dank ihr konnten die Besucher aus nächster Nähe die Arbeit des Aquarium-Teams mit diesen Organismen, die in der Natur eine unentbehrliche Rolle für die Ozeane und die Sauerstoffproduktion spielen, beobachten.

Ein Jahr des Nachwuchses

2019 hat im Loro Parque ein regelrechter Babyboom stattgefunden, was zeigt, wie gut es allen Tieren geht. So begrüßte die authentische Tierbotschaft mit großer Freude Nachwuchs bei den Kaiserschnurrbarttamarinen, den Zebrahaien, den Schwarzschwänen, Quallen…. und, wie es sich für das größte Papageienreservat der Welt gehört, zahlreichen Nachwuchs bei den Papageien.

Loro Parque, eine echte Botschaft der Wildtiere

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende, in dem der Loro Parque seine Position als authentische Tierbotschaft weiter gefestigt hat. Eine Tierbotschaft in der die Exemplare, die in seinen Einrichtungen leben, als Vertreter ihrer Artgenossen fungieren, die nach Angaben der International Union for the Conservation of Nature (IUCN) meist in gewissem Grad vom Aussterben bedroht sind. Die Besucher lernen diese Tiere aus nächster Nähe kennen und werden sich der Gefahren bewusst, denen sie in der Wildnis ausgesetzt sind. Dadurch kann ein besserer Schutz der Wildbestände gewährleistet werden.

Eine Erfolgsgeschichte

In seiner 47-jährigen Geschichte hat das Unternehmen Loro Parque zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter die vom spanischen Ministerium für Industrie, Handel und Tourismus verliehene Plakette und Goldmedaille für touristische Verdienste, die Goldmedaille der Regierung der Kanarischen Inseln, die Goldmedaille der Stadt Puerto de la Cruz und des Inselrates von Teneriffa. Loro Parque ist auch das einzige Unternehmen auf den Kanarischen Inseln, das den Prince Felipe Award for Business Excellence gewonnen hat.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Loro Parque
Textquelle:Loro Parque, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/127354/4472572
Newsroom:Loro Parque
Pressekontakt:Natalya Romashko
Presse- und Öffentlichkeitarbeit
dir.comunicacion@loroparque.com
www.loroparque.com
Avda. LORO PARQUE
38400 Puerto de la Cruz
Teneriffa
Spanien
+34 922 373 841 – Ext.: 319

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/127354/4472572
OTS: Loro Parque

Presseportal