Jetzt CO2-neutral und sparsam heizen – mit bis zu 40 Prozent Bundesförderung

Düsseldorf (ots) – Die veraltete Nachtspeicherofentechnik wie auch alte Öl- und Gasheizungen sind inzwischen die umweltbelastendste und teuerste Art zu heizen. Allein in Deutschland wird noch immer in ca. 1,6 Mio. Wohnungen diese Nachtspeicheröfen eingesetzt. In weiteren ca. 8 Millionen Wohnungen wird mit veralteten und hochgradig uneffizienten Öl- und Gasheizungen geheizt. Für die Eigentümer der Wohnanlagen bzw. der Wohnungen/Häuser steigt der Problemdruck denn es fehlten bisher wirtschaftlich attraktive Alternativen.

Prinzipiell ist vieles möglich: Z.B. Brennwertsysteme, dezentrale BHKW, Wärmepumpen, Fernwärme. Allerdings ist der bauliche Aufwand und die damit verbundene Investition in wasserführende Systeme in vielen Wohnanlagen und Privathäusern wirtschaftlich nicht darstellbar. Hinzu kommt, dass wassergeführte Systeme nur in unbewohnten Wohnungen bzw. Siedlungsbereichen installiert werden können.

Mit dieser einzigartigen Initiative – energieeffiziente Heiztechnik plus ENGIE Energieliefer-Contracting – tragen die Partner ENGIE Deutschland und BioHeatPlus jetzt nachhaltig zur Lösung des Problems bei.

Energieeffizienz und der Einsatz erneuerbarer Energien, mit denen die CO2-neutrale Energiewende voran getrieben wird, gehören zu den Kernaktivitäten sowohl von ENGIE als auch von BioHeatPlus, Und viele Wohnungsunternehmen stehen längst in den Startlöchern. Denn nicht nur aus ökonomischer Sicht, sondern auch mit Hinblick auf den nicht mehr aufschiebbaren Klimaschutz und den damit verbundenen Vorgaben sind die alten Nachtspeicheröfen ein Desaster.

Darum geht es:

– Einsatz des energieeffizienten, innovativen Elektroheizsystems BioHeat+:

Mindestens 50 Prozent geringerer Heizstromverbrauch

– Schnelle Heizanlagenerneuerung im Bestand –

mit geringem Aufwand auch in bewohnten Wohneinheiten

– Nutzung der vorhandenen Nachtspeicher-Elektroinstallationen und Zähler – Attraktives Energieliefer-Contracting von ENGIE:

Keine Investitionskosten – Erhalt der Liquidität

– Vorteile für Mieter: geringere Wohnkosten, mehr Wohnkomfort, gesunde Wärme – Vorteile für Eigentümer: Leerstand-Stop, rentable Mieten, solide Wertentwicklung – Vorteile für uns alle: bilanziell CO2-neutrales Heizen bei Einsatz von Ökostrom.

EnEV-konforme Heizung, Vermeidung einer Ökosteuer

Quellenangaben

Bildquelle: obs/Bioheatplus GmbH
Textquelle: Bioheatplus GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/133123/4480648
Newsroom: Bioheatplus GmbH
Pressekontakt: Frank Martin
Vertrieb Immobilien
ENGIE Deutschland GmbH
T +49 201 240 588-366
frank.martin@engie.com

Ingo Kabutz
Unternehmenskommunikation
BioHeatPlus GmbH
T +49 160 94958968
i.kabutz@bioheatplus.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133123/4480648
OTS: Bioheatplus GmbH

Presseportal