Porsche Ventures und NeueCapital Partners investieren in Nitrobox

Hamburg (ots) – Das Software-Start-up Nitrobox GmbH hat eine Finanzierungsrunde in einstelliger Millionen-Euro-Höhe abgeschlossen: Der Fonds “NeueCapital Partners” aus dem Silicon Valley und Porsche Ventures, die Wagniskapital-Einheit des Stuttgarter Sportwagenherstellers, beteiligten sich an dem Hamburger Startup-Unternehmen. Nitrobox hat eine Cloud-Plattform entwickelt, auf deren Basis digitale Geschäftsmodelle automatisiert abgerechnet werden können. Das Unternehmen will die Mittel der Finanzierungsrunde vor allem dafür nutzen, seine Marktposition in Deutschland weiter auszubauen und den Eintritt in den US-Markt vorzubereiten.

Die Plattform des Software-Start-up Nitrobox ermöglicht es internationalen Konzernen, Finanzprozesse über eine zentrale Lösung abzuwickeln und flexibel zu steuern – von der Modellierung des Geschäftsmodells über Bezahlung, Fakturierung, Debitorenmanagement und Compliance. So sind Kunden in der Lage, neue digitale Produkte und Services schnell an den Markt zu bringen und gleichzeitig ihre Prozesskosten zu senken.

“Mit NeueCapital Partners und Porsche als starke Partner wollen wir das Wachstum von Nitrobox beschleunigen. Unser Ziel ist es, zu einem führenden Enabler neuer Geschäfts- und Monetarisierungsmodelle zu werden”, sagt Henner Heistermann, Gründer und Geschäftsführer von Nitrobox. “Mit Porsche sehen wir große Chancen, unsere Marktposition im Mobilitätsumfeld auszubauen. NeueCapital Partners aus Kalifornien unterstützt mit einem großen Netzwerk aus Partnern und Kunden unseren Eintritt in den US-Markt.”

Nitrobox bedient die Bedürfnisse von Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Im Bereich Mobilität arbeitet Nitrobox bereits mit mehreren Automobilherstellern zusammen, darunter auch Porsche. Dabei unterstützt das Start-up den Order-to-Cash-Prozess neuer Geschäftsmodelle: Services wie Carsharing, Functions-on-demand, digitale Parktickets oder Ladedienste können über die Plattform von Nitrobox vollständig automatisiert abgerechnet werden.

“Wir entwickeln gemeinsam mit Nitrobox die notwendige Finanzarchitektur, um verschiedene Abrechnungsmodelle für Porsche Connect und Smart-Mobility-Dienste anbieten zu können: von zeit- oder volumenbasierten Ansätzen bis hin zu Abonnements”, sagt Stefan Zerweck, COO der Porsche Digital GmbH. “Neben den flexiblen Anpassungs- und Integrationsmöglichkeiten der Plattform hat uns vor allem auch das Team von Nitrobox mit seiner visionären Ausrichtung überzeugt.”

Christian Janson-Euterneck von NeueCapital Partners: “Wir investieren ausschließlich in Technologie-Unternehmen und unterstützen Software-Start-ups, die den Eintritt in den nordamerikanischen Markt suchen. Insofern passt Nitrobox sehr gut in unser Unternehmensportfolio. Das Potential der Nitrobox ist enorm, denn Leistungen abrechnen muss jedes Unternehmen weltweit. Daher freuen wir uns auf eine erfolgreiche und langjährige Partnerschaft”, so Janson-Euterneck weiter.

Über Porsche Ventures:

Porsche Ventures investiert in Geschäftsmodelle rund um die Themen Kundenerlebnis, Mobilität und digitaler Lifestyle; zudem gehören Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain sowie Virtual und Augmented Reality zu den Suchfeldern. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller strebt mit seinen Venture Capital-Aktivitäten strategische Beteiligungen an jungen Firmen an, die sich in der Früh- und Wachstumsphase befinden.

Über NeueCapital Partners

NeueCapital ist ein im Silicon Valley ansässiger Risikokapitalinvestor, der sich auf aufstrebende europäische und israelische Softwareunternehmen im B2B-Bereich konzentriert. Das Investment-Team besteht aus langjährigen Software-Spezialisten, welche in der frühen Wachstumsphase in Start-ups investieren, die einen starken und nachgewiesenen Wettbewerbsvorteil in ihrem Bereich haben und planen, in den US-Markt zu expandieren. NeueCapital ist für diese Unternehmen der Partner der Wahl für Finanzierungsrunden der Series A und B.

Über die Nitrobox GmbH:

Große Unternehmen – wie Automobilhersteller – entwickeln im Zuge der digitalen Transformation neue digitale Geschäftsmodelle. Jedes Geschäftsmodell erfordert die Einrichtung hochkomplexer Finanzprozesse wie das Management digitaler Payments, internationale Rechnungslegung oder die Verwaltung von Subscriptions und Verträgen. Mit Nitrobox können Unternehmen neue und digitale Geschäftsmodelle schneller und einfacher monetarisieren als mit herkömmlichen Softwaresystemen, indem sie eine Software-as-a-Service-Plattform für die Erstellung, Automatisierung und API-Steuerung ihrer Finanzprozesse in einem ganzheitlichen System bereitstellen. Die Geschäftslogik und die Prozesse lassen sich agil an die individuellen Bedürfnisse anpassen – für alle Geschäftsmodelle, Produkte oder Verkaufskanäle. Kunden haben somit mehr Zeit für ihr Kerngeschäft, gewinnen Flexibilität, beschleunigen ihre Abrechnungsprozesse und senken ihre Kosten. Gern bieten wir Ihnen dazu Hintergrundgespräche mit unseren Experten an. Fragen Sie uns auch gern zu allen Themen rund um Digitalisierung, neue Mobilitätskonzepte und Monetarisierung. Weitere Informationen zur Nitrobox GmbH finden Sie auch unter www.nitrobox.com.

Bildermaterial:

Hochauflösendes Fotomaterial der Nitrobox GmbH bieten wir Ihnen auf unserer Website zum Download an: https://www.nitrobox.com/de/unternehmen/presse-medien/

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Nitrobox GmbH
Textquelle:Nitrobox GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/141041/4510479
Newsroom:Nitrobox GmbH
Pressekontakt:Thorsten Wittmaack
PR Manager
E-Mail: wittmaack@nitrobox.de
Telefon: +49 40 / 605 906 314

Nitrobox GmbH
Hofweg 6
22085 Hamburg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/141041/4510479
OTS: Nitrobox GmbH

Presseportal