Rekordumsatz bei der LBS Immobilien Nordwest

Münster (ots) – Die LBS Immobilien NordWest hat 2019 in ihrem Geschäftsgebiet Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Berlin und Bremen 13.195 Wohnimmobilien (+4,3%) mit einem Objektvolumen von 3,2 Mrd. Euro (+17,7%) vermittelt. Der Umsatz stieg auf den Rekordwert von 151 Mio. Euro (+ 15%). Die LBSi ist Dienstleister für 89 Sparkassen, zudem sind 224 Handelsvertreter als Immobilienberater für sie tätig.

Knapp die Hälfte (6.594) der vermittelten Objekte entfiel auf Ein- und Zweifamilienhäuser. Dazu kamen 4.602 Eigentumswohnungen, 1.065 Anlageobjekte wie beispielsweise Micro-Appartements sowie 845 Grundstücke. LBSi-Geschäftsführer Roland Hustert: “Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist ungebrochen hoch. Die tägliche Herausforderung besteht darin, die bisherigen Besitzer für den Verkauf zu gewinnen – und hier vertrauen immer mehr der LBS und den Sparkassen.”

Die durchschnittliche Courtage betrug 4,7% (Vorjahr: 4,8%). Sie wird in aller Regel zwischen Verkäufer und Käufer aufgeteilt, so dass im Schnitt 5.000 Euro bezahlt wurden. Hustert: “Aus unseren regelmäßigen Kundenbefragungen wissen wir, dass diese Summe für die verantwortungsvolle Maklerdienstleistung problemlos akzeptiert wird.”

Quellenangaben

Bildquelle:obs/LBS Immobilien GmbH NordWest
Textquelle:LBS Immobilien GmbH NordWest, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/118691/4510604
Newsroom:LBS Immobilien GmbH NordWest
Pressekontakt:Dr. Christian Schröder
Unternehmenskommunikation
_________________________________________________________________
LBS Immobilien NordWest
Himmelreichallee 40 · 48149 Münster
Telefon: 0251 412 5125 oder 0171 76 110 93
christian.schroeder@lbswest. de · www.lbsi-nordwest.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/118691/4510604
OTS: LBS Immobilien GmbH NordWest

Presseportal