Dr. Lars Timm wird neues Mitglied der ATOS Geschäftsführung

München (ots) – Die ATOS Gruppe erweitert ihre Geschäftsführung: Dr. Lars Timm (42) übernimmt künftig die Rolle als Chief Operating Officer (COO) und wird neben Martin von Hummel (CEO) und Dr. Marc Breitfeld (CFO) drittes Mitglied der Geschäftsführung. In seiner Position trägt Timm Verantwortung für das operative Geschäft des Akut-Bereichs. Dieser ist in den vergangenen drei Jahren auf 8 Kliniken in 6 Städten angewachsen.

“Mit Dr. Lars Timm gewinnt ATOS eine branchenerfahrene und führungsstarke Persönlichkeit. Aufgrund seines exzellenten medizinischen und kaufmännischen Fachwissens besitzt er die besten Voraussetzungen, um die ATOS Kliniken weiterzuentwickeln”, sagt Martin von Hummel, Chief Executive Officer von ATOS.

Dabei kann Dr. Lars Timm auf jahrzehntelange Erfahrung im Gesundheitswesen zurückgreifen: Nachdem Dr. Lars Timm als Rettungssanitäter erste Erfahrungen machte, studierte er Krankenhaus-Management in Flensburg. Dann wurde der gebürtige Itzehoer Verwaltungsdirektor der Kliniken des Kreises Pinneberg. Nach weiteren beruflichen Stationen bei der Sana Kliniken AG startete er 2014 in der AMEOS Gruppe, wo er zuletzt als Regionalgeschäftsführer tätig war. Den Dienst als Rettungssanitäter führt er bis heute an den Wochenenden fort.

“Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe”, sagt Dr. Lars Timm. “Die ATOS Kliniken sind großartige Krankenhäuser mit motivierten Mitarbeitern. Ich möchte dazu beitragen, die positive Entwicklung weiterzuführen und auszubauen”, so Timm.

ATOS und Timm hatten sich bereits im Dezember letzten Jahres auf die künftige Zusammenarbeit geeinigt.

Die ATOS Gruppe:

ATOS ist im August 2016 aus dem Verbund von MEDIAN herausgelöst worden, um mit Unterstützung des gemeinsamen Gesellschafters Waterland Private Equity auf einen eigenständigen Wachstumskurs zu gehen. Zur ATOS Gruppe gehören aktuell acht Fachkliniken, von denen ATOS Heidelberg und ATOS München bereits seit vielen Jahren erfolgreich unter dem Namen ATOS aktiv sind. Hinzu kommen die ebenfalls im Spitzensegment angesiedelte Orthopädische Klinik Braunfels in Hessen, die in München beheimatete Starmed Klinik, die Klinik Fleetinsel in Hamburg sowie die beiden Kliniken MediaPark und Orthoparc in Köln. Zuletzt kam die ATOS Klinik Stuttgart in die Gruppe. Insgesamt verfügt das Unternehmen über rund 450 Betten und circa 900 Mitarbeiter, die jährlich ca. 18.000 stationäre Patienten behandeln. Über 30 Ärzte der ATOS-Kliniken sind auf der Focus-Top-Mediziner-Liste ausgezeichnet.

ATOS plant über Partnerschaften mit Experten und Fachkliniken im Größensegment von bis zu 100 Betten weiter zu wachsen. Der Schwerpunkt liegt derzeit auf elektiven Eingriffen der Orthopädie, wie z.B. Endoprothetik. In Zukunft können andere Indikationen dazu kommen.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/ATOS Gruppe GmbH & Co. KG/ATOS Kliniken
Textquelle:ATOS Gruppe GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/133005/4515604
Newsroom:ATOS Gruppe GmbH & Co. KG
Pressekontakt:Leon Strauch – Leitung Marketing
leon.strauch@atos.de
www.atos-kliniken.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/133005/4515604
OTS: ATOS Gruppe GmbH & Co. KG

Presseportal