Polizeimeldungen

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 13.02.2020

Polizeimeldungen

13.02.2020 – 15:00

Polizeiinspektion Leer/Emden

PI Leer/Emden (ots)

++ Einbruch in Gemeinschaftspraxis ++ Widerstand gegen Polizeibeamte ++ Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmittel ++ Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht! ++ Falsche Handwerker unterwegs ++

Ostrhauderfehn – Einbruch in Gemeinschaftspraxis

Ostrhauderfehn – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden durch unbekannte Täter zwei Fenster einer Gemeinschaftspraxis in der Hauptstraße aufgehebelt. Sämtliche Räumlichkeiten der zwei angegangenen Praxen wurden durchsucht. Insgesamt wurde Bargeld im unteren, vierstelligen Bereich entwendet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Tatort gesichert. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Rhauderfehn – Widerstand gegen Polizeibeamte

Rhauderfehn – Am Dienstag, gegen 16:45 Uhr, kam es bei der Vollstreckung eines Haftbefehls in der Straße “Rajen” zu einem körperlichen Widerstand eines 37-jährigen Mannes aus Rhauderfehn. Der Mann musste in seiner Wohnung durch die eingesetzten Beamten zu Boden gebracht werden. Im Anschluss der Maßnahmen wurde er der Dienststelle in Leer zugeführt und in Gewahrsam genommen. Ein Polizeibeamter wurde durch die Widerstandshandlung leicht verletzt, war aber weiterhin dienstfähig. Gegen den Mann aus Rhauderfehn wird nun ermittelt.

Hesel – Fahrt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Hesel – In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 02:50 Uhr, kontrollierte die Polizei auf der B 72 einen Pkw, VW. Bei dem 30-jährigen Mann aus Großefehn wurden Anhaltspunkte für eine Drogenbeeinflussung festgestellt. Ein durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht. Es wurde eine Blutprobe veranlasst. Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes wurde zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und das Betäubungsmittel sichergestellt. Gegen den Fahrzeugführer wird nun ermittelt.

Emden – Verkehrsunfallflucht – Zeugen gesucht!

Emden – Am Dienstag, in der Zeit von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr, kam es auf dem Parkplatz des DOC-Centers in der Thüringer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem der rechte Außenspiegel sowie die Beifahrertür eines Pkw Skoda beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte augenscheinlich beim Ein- oder Ausparken den geparkten Pkw. Er entfernte sich jedoch von der Örtlichkeit, ohne sich um schadensregulierende Maßnahmen zu kümmern. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Leer/Weener – Falsche Handwerker unterwegs

Leer/Weener – Gestern, in den späten Nachmittagsstunden, kam es sowohl in Leer als auch in Weener zu insgesamt zwei Vorfällen, bei denen sich mehrere männliche Personen als Stadtwerker bzw. Handwerker ausgaben. Unter einem Vorwand, in der Wohnung der betroffenen Person Wartungsarbeiten durchzuführen zu wollen, verschafften sich drei Männer mit südländischem Erscheinungsbild und untersetzter Statur zunächst Zutritt in die Wohnung in Leer. Als die drei Männer den Wohnungsinhaber aufforderten, sie bei den handwerklichen Arbeiten im Keller zu unterstützen, verwies der Mann die falschen Handwerker aus der Wohnung. In Weener scheiterten zwei männliche Personen, davon einer mit schlanker Statur und einer mit untersetzter Statur, bereits an der Wohnungstür der betroffenen Person. In beiden Fällen kam es zu keinem Vermögensschaden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)


Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/4519772