Polizeimeldungen

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und 13jährigem Kind in Rostock Groß-Klein

Polizeimeldungen

14.02.2020 – 21:02

Polizeipräsidium Rostock

Rostock (ots)

Am 14.02.2020 gegen 15:30 Uhr kam es in Rostock – Groß Klein im Kleinen Warnowdamm Höhe Bushaltestelle “Dänenberg” zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Junge schwer verletzt wurde. Dabei ist das beteiligte Kind hinter dem in der Bushaltestelle wartenden Bus plötzlich auf die Straße gerannt und versuchte aus Übermut über die Motorhaube des von rechts kommenden PKW zu springen. Dabei kam es zur Kollision des Kindes mit dem PKW im Frontbereich. Nach Aussagen der vor Ort befindlichen Zeugen und Auswertung der Spurenlage kam das Kind ca. 15 bis 16 Meter hinter der Anstoßstelle auf der Fahrbahn zum Liegen. Dabei wurde der Junge sehr schwer verletzt. Er kam sofort auf die ITS der chirurgischen Unfallklinik Rostock zur Behandlung seiner derzeit nicht akuten lebensbedrohlichen Verletzungen. Weiterhin kam ein Mitarbeiter der DEKRA zur Auswertung der Spurenlage und Bestimmung der Unfallursache zum Einsatz.

Mariana Suche
Polizeioberkommissarin
Polizeirevier Rostock-Lichtenhagen

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Stefanie Busch
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4521013