Polizeimeldungen

POL-K: 200318-2-K Unfallfahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis

Polizeimeldungen

18.03.2020 – 09:41

Polizei Köln

Köln (ots)

Polizei ordnet nach positivem Drogenvortest Blutprobe an

Am Dienstagmittag (17. März) ist ein Brühler (52) unmittelbar an der Autobahnanschlussstelle Köln-Godorf bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Ein am Unfall beteiligter Daimler-Fahrer (42) war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Zudem zeigte ein Drogenvortest ein positives Ergebnis. Daher brachten Polizisten den Kölner zu einer Polizeiwache. Dort entnahm ihm ein Arzt auf Anordnung der Beamten eine Blutprobe. Die Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall dauern an.

Nach ersten Erkenntnissen war der 42-Jährige zusammen mit seiner Mutter (74) in seiner C-Klasse auf der Bundesautobahn 555 in Richtung Brühl unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Godorf fuhr er von der Autobahn ab und setzte seine Fahrt auf der Kerkrader Straße in Richtung Brühl fort. Kurz vor Beginn der Betonschrammwand wendete er nach derzeitigem Sachstand verbotswidrig. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem BMW des Brühlers, der auf der Kerkrader Straße in Richtung Godorf unterwegs war.

Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Polizisten leiteten den Verkehr auf der Richtungsfahrbahn Godorf einspurig an der Unfallstelle vorbei. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen. (he)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/4550679