Polizeimeldungen

POL-PDLU: Speyer – Nötigung im Straßenverkehr auf der B9 (10/1703)

Polizeimeldungen

18.03.2020 – 11:20

Polizeidirektion Ludwigshafen

Speyer (ots)

17.03.2020, 09:30 Uhr

Am Dienstagmorgen kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Ludwigshafen / Höhe Ausfahrt Speyer-Süd zu einer Konfliktsituation zwischen zwei Pkw-Fahrern, die strafrechtliche Ermittlungen der Polizei wegen dem Straftatbestand der Nötigung im Straßenverkehr zur Folge hatten. Ein 40-jähriger BMW-Fahrer aus Westheim soll dabei einem vorausfahrenden 62-jährigen Ford-Fahrer aus Pohlheim mehrfach aufgeblendet haben, ehe er diesen schließlich rechts überholte, vor ihm einscherte und dann die Geschwindigkeit ohne ersichtlichen Grund deutlich verlangsamte. Der BMW-Fahrer sieht sich wiederum nach seinem Überholvorgang durch ein zu dichtes Auffahren des Ford bedrängt. Aufgrund der jeweiligen Angaben leitete die Polizei nun strafrechtliche Ermittlungen gegen beide Beteiligte ein.

In diesem Zusammenhang ergeht der Hinweis der Polizei zu einem besonnenen Verhalten im Straßenverkehr. Gerade das Überholen über die rechte Fahrspur und das plötzliche Verlangsamen der Geschwindigkeit ohne erkennbaren Grund kann zu gefährlichen Verkehrssituationen führen, bei welchen auch völlig Unbeteiligte in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ludwigshafen
Pressestelle
Polizeiinspektion Speyer
Timo Ott
Telefon: 06232-137-262 (oder -0)
E-Mail: pispeyer@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.ludwigshafen

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Ludwigshafen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117688/4550961