Polizeimeldungen

POL-WHV: Ein Streit mit Folgen – Ermittlungsverfahren u.a. wegen Raub, Verkehrsunfallflucht und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Polizeimeldungen

18.03.2020 – 13:01

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Wilhelmshaven (ots)

Am Dienstagnachmittag, 17.03.2020, kam es gegen 16 Uhr zwischen einer 20-Jährigen und einem 38-Jährigen, im Beisein eines Kindes in der Ulmenstraße zu einem Streit, bei dem der 38-Jährige das Mobiltelefon der 20-Jährigen entriss und mit dem Pkw und dem Kind davonfuhr.

Etwa 20 Minuten später verunfallte der vom Mann genutzte Pkw. Dieser befuhr einen, von der Schaarreihe abgehenden, Gehweg und blieb beim Wenden mit dem Fahrzeug in einer Grünfläche stecken. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde keiner.

Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrzeugführer einen möglichen Drogenkonsum fest. Der daraufhin erfolgte sog. Drogenschnelltest verlief positiv auf den Konsum von Cannabis.

Die Beamten leiteten gegen den 38-Jährigen gleich mehrere Ermittlungsverfahren ein, die Hintergründe des Streits sind derzeit unklar, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/4551146