Polizeimeldungen

POL-CUX: ++++ Wenige Uneinsichtige – Polizei im Landkreis Cuxhaven kontrolliert im Zuge der Auflagen des Landkreises beliebte Treffpunkte ++++

Polizeimeldungen

20.03.2020 – 12:41

Polizeiinspektion Cuxhaven

Cuxhaven (ots)

Nach der Ansprache des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius am gestrigen Donnerstag und der damit angekündigten, erhöhten Polizeipräsenz zur Überwachung der Einhaltung der erlassenen Auflagen zeigt die Polizei im gesamten Landkreis verstärkt Präsenz und bestreift unter anderem beliebte Tourismusgebiete, Einkaufsstraßen sowie weitere Treffpunkte. Bis heute Morgen mussten Beamte in drei Fällen einschreiten und kleinere Ansammlungen auflösen. Hierbei waren alle Personengruppen einsichtig. Bei einer größeren Personengruppe auf dem Hemmoorer Sportplatz hatte bereits das Einschreiten der Platzwartin dafür gesorgt, dass sich die Menschen entfernten. Verstöße gegen die Ladenschließzeiten wurden nicht festgestellt.

Weiter wurde im Landkreis Cuxhaven bisher ein Fall bekannt, in welchem Betrüger sich am Telefon als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ausgaben, um Vermögenswerte der Angerufenen zu erfragen. Das Gespräch wurde hierbei glücklicherweise sofort beendet. Entsprechende Warnungen waren bereits zuvor durch die Landeskriminalämter der Bundesländer sowie Polizeibehörden ausgesprochen worden, dass diese neuartige Unterform des so genannten “Enkeltricks” auftreten könne.

Kriminaldirektor Arne Schmidt, Leiter der Polizeiinspektion Cuxhaven, appelliert ebenfalls an die Bevölkerung: Halten Sie sich an den vorgegebenen Regeln und Auflagen. Die Polizei wird die Auflagen weiterhin verstärkt kontrollieren, einschreiten und gegebenenfalls auch Verstöße verfolgen. Wir sitzen alle im selben Boot. Je mehr Menschen sich an die Auflage halten, desto eher ist diese Krise überstanden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Stephan Hertz
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/PI0z7T

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68437/4553011