Polizeimeldungen

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.03.2020 im Zusammenhang mit den ab dem 21.03.2020 in Baden-Württember geltenen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus

Polizeimeldungen

20.03.2020 – 19:34

Polizeipräsidium Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Polizeipräsidium Heilbronn passt Maßnahmen an

Heute Nachmittag haben Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl weitere Maßnahmen des Landes gegen die rasche Ausbreitung des Coronavirus verkündet. Das Polizeipräsidium Heilbronn hat sich in den vergangenen Tagen gut vorbereitet und wird die Umsetzung der ab 21.03.2020 geltenden Maßnahmen mit aller Kraft unterstützen. Aktuell ist der Staat gezwungen, zum Teil massiv in die Gestaltung des täglichen Lebens seiner Bürgerinnen und Bürger einzugreifen. Aber es sind notwendige Maßnahmen und das einzige Mittel um die Infektionsgeschwindigkeit zu verlangsamen. Durch zusätzliche Polizeistreifen wird die Polizeipräsenz im gesamten Zuständigkeitsbereich erhöht. Darüber hinaus wird der Kontrolldruck hochgefahren und die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg mit großem Personaleinsatz durchgesetzt. “Festgestellte Verstöße und Straftaten werden wir konsequent ahnden,” erklärt Polizeipräsident Hans Becker. “Unerlaubte Menschenzusammenkünfte werden wir unterbinden. Dies gilt auch für sogenannte Corona-Partys, zu denen sich in den letzten Tagen vor allem Jugendliche und Heranwachsende zum Beispiel auf Grill- und Spielplätzen getroffen haben.” “Ich appelliere an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger. Verstöße sind keine Bagatelldelikte! Jeder muss seinen Beitrag im Kampf gegen das Virus leisten. Wer gegen die Vorschriften verstößt, gefährdet letztendlich Menschenleben”, ergänzt Polizeipräsident Becker weiter. Vielfach ist aber auch schon feststellbar, dass in der Bevölkerung Verständnis für die Maßnahmen herrscht, was dazu führt, dass die Einsatzbelastung der Polizei in manchen Bereichen zurückgegangen ist. Die dadurch frei gewordenen Personalressourcen werden genutzt, um das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger zu bewahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 11
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/4553424