Polizeimeldungen

POL-RT: Nach versuchtem Tötungsdelikt in Haft (Balingen – ZAK)

Polizeimeldungen

21.03.2020 – 18:05

Polizeipräsidium Reutlingen

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hechingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Wegen versuchten Mordes ermitteln die Staatsanwaltschaft Hechingen und das Kriminalkommissariat Balingen gegen einen 54-Jährigen, der unter dringendem Verdacht steht, am Freitagnachmittag im Stadtteil Frommern seine getrenntlebende Ehefrau unter Tötungsvorsatz gewürgt zu haben. Der Tatverdächtige befindet sich zwischenzeitlich in Untersuchungshaft.

Nach aktuellem Kenntnisstand soll der in Hechingen wohnhafte Mann gewaltsam in die in einem Mehrfamilienhaus gelegene Wohnung der 52-Jährigen eingedrungen sein. Dort soll er die Frau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und geschlagen haben. Erst als diese keine Reaktion mehr zeigte, soll er von ihr abgelassen haben. Die Geschädigte, die schwere Verletzungen davontrug, wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.

Der Beschuldigte konnte wenig später an seiner Wohnanschrift in Hechingen vorläufig festgenommen werden. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstagmittag beim Amtsgericht Hechingen dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an. (mr)

Rückfragen bitte an:

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4553629