Polizeimeldungen

POL-STD: Verstöße gegen die derzeit geltenden Beschränkungen – Polizei muss am Freitag und Samstag mehrfach tätig werden

Polizeimeldungen

22.03.2020 – 18:29

Polizeiinspektion Stade

Stade (ots)

Polizeibeamte aus dem Landkreis Stade und Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei aus Lüneburg mussten am Freitag und Samstag mehrfach einschreiten und Bürgerinnen und Bürger sowie Geschäftsinhaber auf die geltenden Beschränkungen im Landkreis Stade im Rahmen der Corona-Krise hinweisen.

Am Freitagnachmittag wurde in Buxtehude ein Blumengeschäft sowie mehrere Sonnen-, Kosmetik und Nagelstudios zur Schließung aufgefordert. Die jeweiligen Betreiber und Inhaber kamen diesen Aufforderungen dann auch umgehend nach.

In Harsefeld wurden auf der dortigen Skateranlage und auf einem Basketballfeld an der Oberschule junge Leute angetroffen, die dann aber nach Aufforderung sofort ihre sportlichen Aktivitäten einstellten.

Mehrere Imbissbetriebe in Stade wurden ebenfalls aufgefordert, ihren Betrieb einzustellen und auch im Parkhaus Stade musste eine 6-köpfige Personengruppe auf ihr Fehlverhalten hingewiesen werden.

Am Samstag wurde am Nachmittag ein Einrichtungshaus in Buxtehude, ein Nagelstudio in der Stader Innenstadt sowie am Abend noch eine Gaststätte in Stade geschlossen. Auf dem Sportgelände Güldenstern wurden mehrere Jugendliche angetroffen, die dann aber nach Belehrung umgehend ihre Aktivitäten eingestellt haben.

Insgesamt hielten sich die die Bürgerinnen und Bürger sehr gut an die Beschränkungen und waren den Umständen entsprechend relativ entspannt. Konflikte mit den Ordnungskräften waren nicht zu verzeichnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59461/4553989