Polizeimeldungen

LPI-EF: Nachbarschaftsstreitigkeit eskaliert – Erfurt, 22.03.2020

Polizeimeldungen

23.03.2020 – 03:23

Landespolizeiinspektion Erfurt

Erfurt (ots)

Am Sonntagnachmittag fühlte sich ein in der Erfurter Innenstadt lebender 54-Jähriger von seinem Obermieter durch lautstarke Geräusche so stark gestört, dass er sich mit einer Schreckschusswaffe und einem Messer ausstattete und diesen zur Rede stellte. Auf den unbekleideten Oberkörper hatte der Mann zudem mehrere verfassungsfeindliche Symbole geschmiert. Nach kurzen verbalen Beschimpfungen gegenüber der Obermieterin verschwand er wieder. In der weiteren Folge konnte der Störenfried unter Einsatz eines Spezialkommandos an seiner Wohnung widerstandlos festgenommen werden. Die Waffe konnte trotz eines Spürhundes nicht aufgefunden werden. Da der Mann jedoch erheblich alkoholisiert war und ihm nach der Vorstellung in einem Erfurter Krankenhaus keine psychischen Auffälligkeiten diagnostiziert wurden, übernachtete er zur Ausnüchterung in einer Gewahrsamszelle. Gegen den Mann wurden abschließend mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. (RH)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Erfurt
Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/4554022