Polizeimeldungen

POL-PDPS: Zu schnell unterwegs

Polizeimeldungen

23.03.2020 – 11:38

Polizeidirektion Pirmasens

Contwig (ots)

Am 22.03.2020 gegen 17:20 Uhr verlor ein 20-jähriger Pkw-Fahrer, der aus Richtung Stambach kommend nach Contwig fuhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit an der Verkehrsinsel am Ortseingang nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen eine Straßenlaterne fuhr. Der VW-Polo wurde auf den Parkplatz eines Autohauses geschleudert, wo er gegen einen zum Verkauf stehenden Pkw stieß und diesen gegen zwei weitere Verkaufsfahrzeuge schob. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 EUR. Der unfallverursachende Polo war nicht mehr fahrbereit. Der 20-Jährige – bei dem keine Hinweise auf eine Alkohol- oder Drogenbeeinflussung feststellbar waren – begab sich vorsorglich selbst zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Polizeiinspektion Zweibrücken hat ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
www.polizei.rlp.de/pi.zweibruecken

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117677/4554323