Polizeimeldungen

POL-UL: (UL) Ulm – Ins Schleudern geraten / Hoher Schaden entstand am Montag bei einem Unfall in Ulm.

Polizeimeldungen

24.03.2020 – 11:01

Polizeipräsidium Ulm

Ulm (ots)

Gegen 7.30 Uhr fuhr eine 29-Jährige mit ihrem Mazda in der Hans-Lorenser-Straße. Wegen eines verstopften Kanals hatte sich ein Wasserrückstau auf der sonst trockenen Fahrbahn gebildet. Das Wasser war gefroren. Der Mazda geriet ins Schleudern und kam auf die linke Fahrbahnseite. Dort kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Sattelzug. Durch den Aufprall wurde der Mazda abgewiesen und stieß gegen einen MAN Lkw der hinter dem Sattelzug fuhr. Bei dem Unfall gab es keine Verletzte. Der nicht mehr fahrbereite Mazda musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

+++++++ 0520819

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle:https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4555365