Das richtige Gewicht für Hanteln berechnen

Das richtige Gewicht für Hanteln berechnen

Welches Gewicht ist das richtige Gewicht für alle Anfänger an der Hantel? Sollen Frauen genauso schwer heben wie Männer und ab welchem Gewicht wird das Hanteltraining gefährlich? Es gibt eine Menge Fragen zum Thema das richtige Gewicht für die Hanteln *. Das Training mit den Hanteln soll dem Aufbau von Muskeln dienen und nicht die Muskeln überfordern. Das kann schwere Verletzungen nach sich ziehen, schuld ist hier wiederholt das falsche Gewicht der Hanteln.

Ist mehr automatisch auch besser?

Wer mit dem Hanteltraining beginnt, sollte sich folgende Grundregel merken: Das Gewicht der Hanteln ist perfekt, wenn die letzte Wiederholung einer Übung sich noch ohne Mühe und sauber ausführen lässt. Ist das nicht mehr der Fall, dann stimmt entweder mit dem Gewicht der Hantel etwas nicht oder die Kondition lässt zu wünschen übrig. Aber wie lässt sich das persönlich richtige Gewicht für die Hanteln finden? Das ist leider nicht einfach, denn bei jedem, der trainiert, variieren sowohl das Ziel des Trainings wie auch die Wiederholungen. Vielleicht gilt ja das Motto: je mehr, desto besser? Das stimmt leider überhaupt nicht, vor allem nicht beim Freihanteltraining. Hier ist die technisch saubere Ausführung immer wichtiger als das Gewicht der Hanteln.

Bitte unbedingt vermeiden

Bewegungswiderstände sind beim Hanteltraining unbedingt zu vermeiden. Ansonsten geht die Kontrolle über die Kraft verloren, was sehr gefährlich sein kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass es in dem Fall eine falsche Ausführung der Übungen gibt, ist hoch, ebenso wie die Gefahr von Verletzungen. Ein zu schweres Gewicht der Hanteln * führt im schlimmsten Fall zu Muskelschädigungen, aber auch zu Verletzungen an den Sehnen und Bändern in den Armen. Wer das richtige Gewicht für seine Hanteln haben möchte, muss vor allem ehrlich zu sich selbst sein und sich nicht überschätzen.

Das richtige Gewicht für das Wachstum der Muskeln

Das richtige Gewicht für das Training mit Hanteln ist gefunden, wenn acht bis maximal zwölf Wiederholungen einer Übung ohne Probleme möglich sind. Sind es weniger als acht Wiederholungen, ist das Gewicht der Hanteln definitiv zu hoch. Sind es mühelos mehr als zwölf Wiederholungen, ist das Gewicht jedoch entschieden zu niedrig. Es ist immer die Kraftausdauer, die darüber bestimmt, wie widerstandsfähig ein Körper bei anhaltenden Kraftleistungen ist. Bezogen auf das Training mit der Hantel bedeutet das: Lieber weniger Gewicht auflegen, dafür aber mehr Wiederholungen ausführen. Wer sich an diese Regel hält, ist immer auf der sicheren Seite. Optimal sind 15 bis 25 Wiederholungen mit einer Hantel, die das richtige Gewicht hat. Anschließend eine Pause von mindestens 24 bis hin zu 48 Stunden einlegen, damit sich die Muskeln wieder erholen und regenerieren können.

Fazit

Schulterdrücken, Bankdrücken, Rudern, Kniebeugen, Kreuzheben oder auch Klimmzüge sind die richtigen Übungen, um das richtige Gewicht für die Hanteln * zu finden. Wichtig ist es, die Übungen immer sauber auszuführen und zwischen den einzelnen Übungen eine Pause von mindestens einer Minute zu machen. 25 Wiederholungen sind ideal, denn damit zeigt sich, ob die Muskeln tatsächlich gefordert oder überfordert sind. Wenn es nicht mehr geht, ist falscher Ehrgeiz fehl am Platz. Besser ist es, das Gewicht zu reduzieren.

https://www.behance.net/gallery/94241495/So-sicher-ist-ein-Koffer-mit-RFID-Technik
https://medium.com/@tommy_weber/wie-gut-funktionieren-gesch%C3%A4fte-ohne-kasse-und-ohne-bargeld-45c16ea4bce4

Bild: @ depositphotos.com / bernardbodo

Affiliate Links *

Ulrike Dietz